top
Foto: Thomas Ott © Architekturbüro Ferdinand Heide

ARCHITECT@WORK Wiesbaden

29. bis 30. Mai 2018 Premiere im neuen RheinMain CongressCenter (RMCC) Wiesbaden

ARCHITECT@WORK besucht in Kürze die hessische Landeshauptstadt: Vom 29. bis zum 30. Mai 2018 findet das international erfolgreiche Ausstellungskonzept zum ersten Mal in Wiesbaden statt. Die Premierenveranstaltung trifft erwartungsgemäß auf großes Interesse: Das Fachevent war im Rekordtempo ausgebucht. Architekten, Innenarchitekten, Ingenieurbüros und andere Fachbesucher können sich schon jetzt auf spannende Produktneuheiten und relevante Aussteller freuen. Wie gewohnt bietet ARCHITECT@WORK auch in Wiesbaden ein hochkarätiges Rahmenprogramm:


Dienstag, den 29. Mai 2018

12:00 Uhr "Kongresse im Stadtzentrum" von Ferdinand Heide von Ferdinand Heide Architekt BDA

14:00 Uhr "Subtext zum textilen Bauen" Roland Bondzio von Behet bondzio lin architekten 

16:00 Uhr "Textilien - die Alleskönner!" Hannes Bäuerle von raumPROBE 


Mittwoch, den 30. Mai 2018 

12:00 Uhr "Tango Textil" die freien Journalisten Martina Metzner von abaut – editorial office for design and architecture und Silke Bücker bieten spannende Einblicke in ihre Recherchen. 

14:00 Uhr "Material Zeit" Wolfgang Lorch von Wolfgang Lorch Architekten. 

Zwei Sonderschauen runden das Programm ab: 

raumPROBE gewährt unter dem Titel Architektur.TEXTIL einen qualifizierten Einblick in Produkte und Systeme im Baubereich.

World-Architects.com präsentiert eine internationale Auswahl zeitgenössischer Projekte von herausragenden Architekten, Landschaftsarchitekten, Ingenieuren und Designern.


Das frisch eröffnete RheinMain Congress Center (RMCC) bietet für ARCHITECT@WORK einen zentral gelegenen Veranstaltungsort. Insider-Einblicke in die Realisierung des multifunktionalen Baus von Ferdinand Heide Architekt BDA aus Frankfurt am Main gewährt Ferdinand Heide persönlich in einer täglichen Führung durch das RMCC. Das Angebot wird durch kostenlose Speisen und Getränke, eine Lounge und eine Bibliothek abgerundet. Dank eines speziell entwickelten Registrierungssystems wird gewährleistet, dass die Veranstaltung für Fachbesucher exklusiv bleibt.

Für einen kostenfreien Eintritt registrieren sie sich bitte hier: