top
Der Innovations@DOMOTEX-Stand in Halle 6 dient in 2017 wieder als Treffpunkt für die „Guided Tours“, die Interessierte zu den ausgewählten Messeständen führen.
© Deutsche Messe, Hannover
Der Innovations@DOMOTEX-Stand in Halle 6 dient in 2017 wieder als Treffpunkt für die „Guided Tours“, die Interessierte zu den ausgewählten Messeständen führen.

Globaler Marktplatz der Bodenbeläge

von Heike Edelmann | 10.11.2016

„Das Thema Boden hat bei uns allen mit sehr frühen und prägenden Erfahrungen zu tun“, sagt Alfredo Häberli. Verschiedene Oberflächen spürt und erkundet jeder Mensch schon beim Laufen lernen besonders intensiv, so der international bekannte Designer. Häberli ist Special Guest der DOMOTEX, die vom 14. bis 17. Januar 2017 auf dem Messegelände in Hannover stattfindet. Er entwirft Möbel, Leuchten und Accessoires, gestaltet Ausstellungen und Interieurs von Shops, Restaurants und Hotels – und auch Böden, vom Teppich bis zum Laminat. Kürzlich realisierte er für den Ökohaus-Hersteller Baufritz ein komplettes Konzept-Haus, versehen mit vielen innovativen Details und einer zeichenhaften Gesamtaussage, wie sie typisch für seine Arbeit sind. In seinen Entwürfen verbindet er Tradition und Innovation, Witz und Neugierde zu einem harmonischen Ganzen. Auch wenn er neue Bodenbeläge konzipiert, sucht er nach dem Einzigartigen, nach einer Reduktion, die persönliche Entfaltung ermöglicht. „Oft“, sagt er, „gibt es das Bedürfnis des ,Viel weniger’. Und das gut zu machen, ist schwierig aber lohnend.“

Zusammen mit weiteren renommierten Designern, Architekten und Innenarchitekten wird Alfredo Häberli bei den Gesprächsrunden „Dialogues“ mit dem Publikum aktuelle Tendenzen und Entwicklungen in der Architektur diskutieren, bei denen der Boden eine wichtige Rolle spielt.

Der Designer Alfredo Häberli ist Special Guest der DOMOTEX, die vom 14. bis 17. Januar 2017 auf dem Messegelände in Hannover stattfindet.
© Jonas Kuhn
Der Designer Alfredo Häberli ist Special Guest der DOMOTEX, die vom 14. bis 17. Januar 2017 auf dem Messegelände in Hannover stattfindet.

Zuwachs bei internationalen Unternehmen

Besucher der DOMOTEX 2017 können sich in zwölf Messehallen einen umfangreichen Überblick über sämtliche Bereiche der Bodengestaltung verschaffen. Die weltweit größte Messe für Teppiche und Bodenbeläge bietet Architekten, Innenarchitekten, sowie Raumausstattern und Vertretern des Möbel- und Einrichtungshandels die Möglichkeit, sich umfassend über aktuelle Trends und Produkte zu informieren. Für sie alle ist der Messeplatz Hannover der perfekte Ort, um internationale Kontakte zu schließen und zu vertiefen.

Nur wenige Schritte voneinander entfernt präsentieren sich unterschiedliche Bereiche der Bodengestaltung: Textile und elastische Bodenbeläge gehören dazu, ebenso Parkett, Holz- und Laminatfußböden, sowie Verlege- und Anwendungstechniken. In diesem Jahr werden rund 1350 Aussteller aus mehr als 60 Ländern erwartet. Die größten Ausstellernationen nach Fläche sind neben Deutschland die Türkei, Belgien, Indien, China, die Niederlande und der Iran, gefolgt von Italien, Ägypten und den Vereinigten Staaten.

„Wir verzeichnen einen deutlich höheren Anmeldestand als zum vergleichbaren Zeitraum vor zwei Jahren“, sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, dem Veranstalter der DOMOTEX. "Insbesondere viele internationale Unternehmen investieren in ihren Auftritt und vergrößern ihre Standfläche.“ Dies unterstreiche, welche Bedeutung die Messe als globaler Marktplatz und Impulsgeber für die Branche hat.

Im Rahmen von Innovations@DOMOTEX können Produktneuheiten und Design-Highlights bewundert werden. Der Industriedesigner Stefan Diez (links) und der Architekturjournalist Thomas Geuder (rechts) stellen auch 2017 während den Guided Tours Hersteller vor.
© Deutsche Messe, Hannover
Im Rahmen von Innovations@DOMOTEX können Produktneuheiten und Design-Highlights bewundert werden. Der Industriedesigner Stefan Diez (links) und der Architekturjournalist Thomas Geuder (rechts) stellen auch 2017 während den Guided Tours Hersteller vor.

Innovations@DOMOTEX Areas

Den Weg zu besonderen Messe-Highlights weisen auch diesmal wieder die Innovations@DOMOTEX. Bereits zum vierten Mal hat eine Jury unter dem Vorsitz des Produktdesigners Stefan Diez die wichtigsten neuen Bodenbeläge nach Kriterien wie ideenreiche Gestaltung, technologische Neuerung, Designkonzept und Qualität ausgewählt. Stefan Diez begleitet die DOMOTEX seit einigen Jahren, entwickelt neue Präsentationsformen und versucht befreundete Kolleginnen und Kollegen ebenso wie die Aussteller zu einer vertieften Zusammenarbeit zu bewegen.

Präsentiert werden die interessantesten und innovativsten Produkte in speziell gestalteten Innovations@DOMOTEX Areas: In Halle 6 sind ausgesuchte Neuheiten aus den Bereichen elastische Bodenbeläge, Teppichböden sowie Fasern und Garne zu sehen. In Halle 9 können sich Besucher über außergewöhnliche Parkett-, Holz- und Laminatfußböden sowie Anwendungs- und Verlegetechniken informieren, und in Halle 17 werden die innovativsten modernen handgefertigten Teppiche gezeigt. Die Area in Halle 6 dient zugleich als Treffpunkt für die „Guided Tours“, die Interessierte zu den ausgewählten Messeständen führen. Auch das Gesprächsformat „Innovations@DOMOTEX Dialogues“ hat hier seinen Ort.

Innovations@DOMOTEX Dialogues 2016 mit dem italienischen Designer Pierro Lissoni am Rednerpult (rechts), moderiert von Daniel von Bernstorff, Stylepark (links).
© Deutsche Messe, Hannover
Innovations@DOMOTEX Dialogues 2016 mit dem italienischen Designer Pierro Lissoni am Rednerpult (rechts), moderiert von Daniel von Bernstorff, Stylepark (links).

Führungen und Diskussionen

Im Mittelpunkt der „Dialogues“ mit international agierenden Architekten, Innenarchitekten und Designern stehen die Themen „Trend Spotting“, „Space & Acoustics“ und „Consulting & Sustainability. Special Guest Alfredo Häberli wird die Veranstaltungsreihe mit seinem Impulsvortrag zu „Future Living“ eröffnen. Anschließend setzt er sich gemeinsam mit Martin Haller vom Wiener Büro Caramel mit der Fragestellung „Wohnen – What now? Für eine Architektur der Menschlichkeit“ auseinander. Ergänzend gibt es thematisch passende Rundgänge über die Messe.

Darüber hinaus können Messebesucher an den sogenannten „Guided Tours“ teilnehmen, die von Samstag bis Montag täglich von 10 bis 12 und von 15 bis 17 Uhr sowie am Dienstag von 10 bis 12 Uhr angeboten werden. Der Architekturjournalist Thomas Geuder führt die Teilnehmer dann gemeinsam mit einem Architekten oder Designer zu aus einer eigenen Perspektive ausgewählten Messeständen interessanter Herstellern und Produkte. Diskussionen und offener Austausch sind dabei ausdrücklich erwünscht. Die beliebten Touren sind bei begrenzter Teilnehmerzahl kostenlos.

Experimentierfreudige Jungdesigner

Stefan Diez ist nicht nur Juryvorsitzender der Innovations@DOMOTEX und als Tour Guide auf der Messe unterwegs. Als Mentor begleitet er auch das neue Format „Young Designer Trendtable“, mit dem die Messe fünf jungen und experimentierfreudigen Designstudios aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und der Türkei die Möglichkeit gibt, ihre persönlichen Bodentrends der Zukunft zu entwickeln. Bei einem Workshop in seinem Münchner Design Office haben sich die Jungdesigner zunächst mit den Ausstellungsschwerpunkten der DOMOTEX vertraut gemacht. Anschließend sollten sie sich auf eine Art Spurensuche begeben. Es gehe nicht um künftige Kassenschlager, betont Diez. Die Recherche der jungen Profis solle vielmehr in Ideen und Entwürfen münden, die den Rahmen des Vertrauten sprengen und über heute schon Machbares hinausgehen.

Ihre Ergebnisse werden die aufstrebenden Jungdesigner anlässlich der Innovations@DOMOTEX in Halle 9 zeigen und bei einer Round-Table-Diskussion vorstellen.

Der Schweizer Hersteller Zollanvari hat in der Kategorie „Innovation" den Carpet Design Award 2016 für „Glow“ gewonnen. Die Farbeffekte des Teppichbodens werden durch eine spezielle Kaltfärbung erreicht.
© Deutsche Messe, Hannover
Der Schweizer Hersteller Zollanvari hat in der Kategorie „Innovation" den Carpet Design Award 2016 für „Glow“ gewonnen. Die Farbeffekte des Teppichbodens werden durch eine spezielle Kaltfärbung erreicht.

Carpet Design Awards

Moderne handgefertigte Teppiche, die Räumen einen unverwechselbaren Charakter verleihen, liegen im Trend. Deutlich wird dies vor allem in Halle 17, wo innovative Labels wie Creative Matters, Hossein Rezvani oder Zollanvari ihre Neuheiten präsentieren. Dort findet auch die Verleihung des „Carpet Design Awards 2017“ im Rahmen der Innovations@DOMOTEX statt. Eine neu zusammengesetzte, internationale Fachjury unter Leitung der preisgekrönten Teppich-Designerin Stephanie Odegard hat vierundzwanzig herausragende Teppichkreationen in acht Kategorien ausgewählt. Odegard ist für ihr luxuriöses Teppichdesign mit subtilen Farben sowie für soziales Engagement in den Herkunftsländern der Teppichknüpfer bekannt. Am Sonntag, dem 15. Januar, wird sie die Ergebnisse der zwölften Carpet Design Awards präsentieren, die schon mit Spannung erwartet werden.

Als dritte Sonderpräsentation neben den Carpet Design Awards in Halle 17 und den Innovations@DOMOTEX Areas in den Hallen 6, 9, sowie 17 stellt der „Treffpunkt Handwerk“ in Halle 7 praxisnah neue Anwendungen vor.

DOMOTEX-Preview 2017 in Hannover: (v.l.n.r.) Stefan Gust, Vertriebsleiter mFlor Deutschland, Stefan Diez, Hanne Willmann und Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes, Deutsche Messe.
© Deutsche Messe, Hannover
DOMOTEX-Preview 2017 in Hannover: (v.l.n.r.) Stefan Gust, Vertriebsleiter mFlor Deutschland, Stefan Diez, Hanne Willmann und Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes, Deutsche Messe.