top
Richard Neutra gilt als ein Wegbereiter der Kalifornischen Moderne.
Foto © Klaus Meier-Ude/VS
Kalifornien am Main
28.02.2016

Auch wenn Richard Neutra das ganz anders sah, er wurde und wird noch immer routiniert dem „International Style“ zugerechnet. Dabei notierte er 1965 einst: „Zum ‚internationalen Stil’ gehört mein Bauen nicht recht, kein Mensch kann genau das Loch finden, in dem eigentlich meine Arbeit hineinpasst.“ Recht hat er da, wenn man einen Blick auf seine Möbelentwürfe wirft, die man nicht in eine einzige Schublade allein stecken mag. Einige seiner ikonischsten Entwürfe kreierte er beispielsweise für das „Lovell Health House“ in Los Angeles im Jahr 1929: den Sessel und das Sofa „Alpha Seating“ mit kantigem Holzrahmen sowie den „Lovell Easy Chair“ mit viel Leder und Stahlrohrelementen. Den „Cantilever Chair“ meldete Neutra 1936 zum Patent an. Schließlich entwarf er für seinen Bekannten, den TV- und Radio-Star John Nesbitt, nicht nur ein Haus, sondern auch den „Boomerang Chair“.

Auch ganz in der Nähe Frankfurts am Main hat Neutra seine Spuren hinterlassen: In Mörfelden-Walldorf baute er 1960 eine Siedlung bestehend aus 42 ein- und zweigeschossigen Doppel- und Einzelhäusern. Und ein Jahr später wurde das „Haus Rang“ in Königstein im Taunus fertiggestellt. Nun kommt Neutra wieder an den Main: mit der Möbelkollektion, die seit 2012 in enger Zusammenarbeit mit Dion Neutra – dem Sohn Richard Neutras – von dem Hersteller VS Möbel wieder aufgelegt wird.

Kalifornien am Main – Möbel von Richard Neutra
vom 28. Januar bis 26. März 2016
Juwelier Biegel
Börsenplatz 13-15 60313 Frankfurt am Main,

Nur auf Einladung:
After-Work Cocktail am 3. März 2016, 18 Uhr, mit Kurzvortrag von
Dr. Thomas Müller, Geschäftsführer von VS Möbel: „Richard Neutra: Vom Haus zum Möbel“

MEHR auf Stylepark:

Auf den Spuren Richard Neutras
(13. September 2014)

„Haus Rang“ in Königstein im Taunus. Foto © Klaus Meier-Ude/VS
Mit seine schwungvollen Seitenteilen und der Gurtspannung ist der „Boomerang Chair“ aus den 1940er Jahren längst zur Ikone geworden. Foto © VS
Der „Cantilever Chair“ weicht in seiner Gestaltung von den klassischen Freischwingern der 1930er Jahre ab. Die Sitzfläche ist hier von der Rückenlehne getrennt. Foto © VS
Der „Low Organic Table“ ist ein Beistelltisch mit einer Freiformfläche. Foto © VS
Mit dem Hersteller VS geht der „Lovell Easy Chair“ nun in Serie. Foto © VS
Eine andere Version des “Cantilever Chairs”: Schichtholz mit Eichenfurnier, kombiniert mit natürlichem Nappaleder. Foto © VS

Produkte