transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l2_v369288_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2139 Forward End
STYLEPARK
X
IMM COLOGNE FEATURED EDITIONS
Hier wird geschnitzt
Und Emir Salkic stellt
die Werkbank dazu.
14. Januar 2016
Hier wird zwar nicht gehobelt, trotzdem fallen bei Zanats Installation für die Featured Editions jede Menge Späne. Hautnah erleben lässt sich, wie die Möbel und Wohnaccessoires des bosnischen Unternehmens auf der Basis einer Jahrhunderte alten Handwerkskunst mit Schnitzereien versehen werden. Der Architekt Emir Salkic hat zu diesem Zweck eine Werkbank entworfen, an der die Schnitzer ihr Können vorführen, wobei ihnen jeder gern über die Schultern schauen darf.

Was ist für Sie das Besondere an der Holzschnitzerei?

Emir Salkic: In der Niksic Familie, den Eigentümern von Zanat, wird die Holzschnitzerei seit 1919 praktiziert. Die perfekte Einbeziehung traditionellen Handwerks in modernes Design steht nicht nur im Mittelpunkt der Designidentität von Zanat, sondern sie ist zugleich auch Mission und Vision des Unternehmens. Dafür gibt es mehrfache und gute Gründe. Einer davon ist der Wunsch die Vielfältigkeit unseres kulturellen Erbes zu bewahren. Die von Zanat praktizierte Handwerkstechnik steht zum Beispiel auf der Liste der Anwärter für das Immaterielle Weltkulturerbe der UNESCO. Außerdem kann ein handwerklich orientiertes Design, insbesondere für Luxusprodukte, einen wichtigen Beitrag zur Lösung der großen sozioökonomischen Probleme unserer Zeit liefern wie zum Beispiel Ungleichheit und Arbeitslosigkeit!

Wie sind Sie auf die Idee mit der Vorführung gekommen?

Generell macht es den Leuten einfach Spaß, Handwerkern bei der Arbeit zuzusehen. Die außergewöhnlichen Fertigkeiten und die Hingabe an die Arbeit sind sehr beeindruckend. Im Zeitalter der Automatisierung sieht man so etwas nicht mehr oft. Außerdem hofften wir, dass eine solche Live-Vorführung der beste Weg wäre, um für handwerklich orientiertes Design in der Möbelherstellung zu werben und es auf diese Weise der Möbelindustrie und der Design-Community näher zu bringen.

Kann man die Objekte kaufen die vor Ort geschnitzt werden?

Wir werden versuchen, einige kleinere Dekorationsobjekte zum Kauf anzubieten, wie die von der schwedischen Designerin Monica Förster für Zanat entworfenen Schalen.


www.normal.ba
www.zanat.org
Skizze Installation zu den Featured Editions auf der imm cologne 2016. Bild © Zanat
Handwerkskunst bei Zanat. Foto © Zanat
News & Stories › 2016 › Januar
Hier wird geschnitzt
14. Januar 2016
Und Emir Salkic stellt die Werkbank dazu.
Hier wird zwar nicht gehobelt, trotzdem fallen bei Zanats Installation für die Featured Editions jede Menge Späne. Hautnah erleben lässt sich, wie die Möbel und Wohnaccessoires des bosnischen Unternehmens auf der Basis einer Jahrhunderte alten Handwerkskunst mit Schnitzereien versehen werden. Der Architekt Emir Salkic hat zu diesem Zweck eine Werkbank entworfen, an der die Schnitzer ihr Können vorführen, wobei ihnen jeder gern über die Schultern schauen darf.

Was ist für Sie das Besondere an der Holzschnitzerei?

Emir Salkic: In der Niksic Familie, den Eigentümern von Zanat, wird die Holzschnitzerei seit 1919 praktiziert. Die perfekte Einbeziehung traditionellen Handwerks in modernes Design steht nicht nur im Mittelpunkt der Designidentität von Zanat, sondern sie ist zugleich auch Mission und Vision des Unternehmens. Dafür gibt es mehrfache und gute Gründe. Einer davon ist der Wunsch die Vielfältigkeit unseres kulturellen Erbes zu bewahren. Die von Zanat praktizierte Handwerkstechnik steht zum Beispiel auf der Liste der Anwärter für das Immaterielle Weltkulturerbe der UNESCO. Außerdem kann ein handwerklich orientiertes Design, insbesondere für Luxusprodukte, einen wichtigen Beitrag zur Lösung der großen sozioökonomischen Probleme unserer Zeit liefern wie zum Beispiel Ungleichheit und Arbeitslosigkeit!

Wie sind Sie auf die Idee mit der Vorführung gekommen?

Generell macht es den Leuten einfach Spaß, Handwerkern bei der Arbeit zuzusehen. Die außergewöhnlichen Fertigkeiten und die Hingabe an die Arbeit sind sehr beeindruckend. Im Zeitalter der Automatisierung sieht man so etwas nicht mehr oft. Außerdem hofften wir, dass eine solche Live-Vorführung der beste Weg wäre, um für handwerklich orientiertes Design in der Möbelherstellung zu werben und es auf diese Weise der Möbelindustrie und der Design-Community näher zu bringen.

Kann man die Objekte kaufen die vor Ort geschnitzt werden?

Wir werden versuchen, einige kleinere Dekorationsobjekte zum Kauf anzubieten, wie die von der schwedischen Designerin Monica Förster für Zanat entworfenen Schalen.


www.normal.ba
www.zanat.org