transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Ludwig Leuchten - Blendfreie Flugobjekte
von Vera Siegmund | 1. April 2008
Eine Schreibtischleuchte sollte vor allem blendfrei sein. Um das zu erreichen ist in die Stehleuchte "Flatlux SL II", die Ludwig Leuchten auf der Light+Building 2008 vorstellt, eine Kunststoffscheibe mit Mikrostrukturprismen eingesetzt. Sie erzeugt ihre Helligkeit mittels eines überwiegend sekundären Lichtanteils und besitzt außerdem eine Abdeckung auf der Leuchtenoberseite, die vor Staub schützt. Sie ist dimmbar, klar gestaltet und unaufdringlich.
Die Pendelleuchten "Jet-Flat" und "X-Flat PE" für T-16-Leuchtstofflampen weisen eine extrem geringe Bauhöhe auf und sind eine dezente Alternative zu den globigen handelsüblichen Formaten. Die beiden Leuchten haben einen minimalen Energieverbrauch und sind rundum blendfrei gestaltet. Bei der "Jet-Flat" sind die zwei Leuchtenkörper rechtwinklig miteinander verbunden.Wie interstellare Flugobjekte muten dagegen die Pendelleuchte "Takesix" und die Einbauleuchte "Space" an. Das runde Gehäuse der "Takesix" verbirgt die LED-Technologie zwischen zwei Aluminiumscheiben und einem Dekorring. Bei "Space" hingegen werden zwei Leuchtmittel mit unterschiedlichen Lichtfarben verwendet: eine zentral angebrachte Halogenmetalldampflampe in dem hochglänzenden Aluminiumreflektor und eine energiesparende, ringförmige Leuchtstofflampe in dem mattopalen, orangefarbenen Ring.Light+Building 2008
Halle 3.0 Gang D Stand 50www.ludwig-leuchten.de
X-Flat PE
Takesix
Jet-Flat
Space
Flatlux SL II