transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Maiglöckchen bei Föhn
Mona von Lucie Koldová für Brokis
6. April 2014
Glas ist das Lieblingsmaterial von Lucie Koldová. Die Tschechin, die in Paris lebt, zaubert daraus wunderbare Leuchten voller Poesie und auch ein wenig Humor, wie etwa „Balloon“, „Muffin“ und „Shadow“, allesamt für den tschechischen Leuchtenhersteller Brokis. Dabei arbeitet sie gern mit organischen Formen wie Tropfen oder Blasen und verbindet das Glas spielerisch mit anderen Materialen wie Metall oder Holz. Jetzt hat Koldová, die mittlerweile Art Directorin von Brokis ist, „Mona“ herausgebracht. Wie eine umgedrehte Glasschale hängt sie an zwei Bändern kopfüber von der Decke oder wie die Blüte eines Maiglöckchens an einer gebogenen Halterung. Mit ihrer kühlen, monochromatischen Farbgebung in Grau, Schwarz, Weiß und Purpur, der leichten Transparenz und dem durchscheinenden Leuchtstab ist sie ein Blickfang im Raum. Oder Koldová hat uns an der Nase herumgeführt und sie hat doch eine beleuchtete Föhnhaube entworfen? (mm)
Brokis c/o Eponimo
Spazio Aspesi via Brera 9
Mailand

www.luciekoldova.com
www.brokis.cz
Maiglöckchen oder Föhnhaube oder Leuchte? „Mona“ von Lucie Koldová für Brokis. Foto © Brokis
News & Stories › 2014 › April
Maiglöckchen bei Föhn: Mona von Lucie Koldová für Brokis
6. April 2014
Glas und Licht gehen bei Lucie Koldová stets außergewöhnliche Verbindungen ein. Jetzt zeigt die in Paris lebende tschechische Designerin die Leuchte „Mona“ für den tschechischen Anbieter Brokis.
Glas ist das Lieblingsmaterial von Lucie Koldová. Die Tschechin, die in Paris lebt, zaubert daraus wunderbare Leuchten voller Poesie und auch ein wenig Humor, wie etwa „Balloon“, „Muffin“ und „Shadow“, allesamt für den tschechischen Leuchtenhersteller Brokis. Dabei arbeitet sie gern mit organischen Formen wie Tropfen oder Blasen und verbindet das Glas spielerisch mit anderen Materialen wie Metall oder Holz. Jetzt hat Koldová, die mittlerweile Art Directorin von Brokis ist, „Mona“ herausgebracht. Wie eine umgedrehte Glasschale hängt sie an zwei Bändern kopfüber von der Decke oder wie die Blüte eines Maiglöckchens an einer gebogenen Halterung. Mit ihrer kühlen, monochromatischen Farbgebung in Grau, Schwarz, Weiß und Purpur, der leichten Transparenz und dem durchscheinenden Leuchtstab ist sie ein Blickfang im Raum. Oder Koldová hat uns an der Nase herumgeführt und sie hat doch eine beleuchtete Föhnhaube entworfen? (mm)Brokis c/o Eponimo
Spazio Aspesi via Brera 9
Mailand

www.luciekoldova.com
www.brokis.cz