transparent_layer
Blättern: First Back
von 1556 Forward End
+++ NEWSTICKER #233 | 2012 +++
2. Mai 2012




+++ NEWSTICKER ++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ 02.05.2012 ++++++++++++++++++++++++++++++++



Wettbewerb: Outdoor Industry Award 2012

Bereits zum zwölften Mal wird im Juli im Rahmen der Messe Outdoor in Friedrichshafen der Outdoor Industry Award verliehen. Der Innovations- und Designpreis, der vom Internationalen Forum Design Hannover (iF) organisiert wird, hat sich längst zum „Gütesiegel" in der Branche etabliert. Noch bis zum 7. Juni können Hersteller Produktideen für acht verschiedene Kategorien, von Außenbekleidung bis hin zu Schlafsäcken, unter folgendem Link einreichen:

www.ifdesign.de

_

El Greco: Vaterfigur der Moderne

Lange waren die Werke El Grecos in Vergessenheit geraten. Anfang des 20. Jahrhunderts wuchs das Interesse wieder, als Künstler wie Max Oppenheimer oder Franz Marc geradezu in ein „El Greco Fieber" verfielen. Die Ausstellung „El Greco und die Moderne" im Düsseldorfer Museum Kunstpalast, die noch bis zum 12. August läuft, widmet sich fast 400 Jahre nach dessen Tod dem Oeuvre El Grecos. Leitmotiv der knapp vierzig ausgestellten Werke sind meist religiöse Themen, aber auch die für El Greco typischen, überlänglichen Figuren oder traumähnliche Landschaften in fahlgrauer Couleur. Ihnen werden Arbeiten ausgewählter Künstler gegenübergestellt, die sich aktiv mit El Grecos Motiven auseinandersetzen, darunter Paul Cézanne, Pablo Picasso und Robert Delaunay.

www.smkp.de

_

Museum Folkwang: Die Kunst der zwanziger Jahre

Aus künstlerischer Sicht gelten die zwanziger Jahre als besonders produktiv, man denke an die Neue Sachlichkeit, den Expressionismus oder den Konstruktivismus. Unter dem Titel „Unsere Zeit hat ein neues Formgefühl" haben die fotografische und grafische Sammlung des Museum Folkwang gemeinsam mit dem Deutschen Plakatmuseum zu diesem Thema eine dreigeteilte Ausstellung realisiert. Noch bis zum 5. August werden hier zahlreiche Bilder und Zeitschriften, Grafiken, Fotografien und Plakate gezeigt.

www.museum-folkwang.de

_

Christian Louboutin: Eine Hommage an die rote Sohle

Schon im Alter von zwölf Jahren fand Christian Louboutins Faszination für Schuhe seinen Ausdruck in selbstgemalten, fantasievollen Schuhentwürfen, mit denen er Showgirls zu beeindrucken versuchte. Heute kann die Ikone unter den Schuhdesignern auf eine zwanzigjährige Karriere zurückblicken. Seine Kreationen gelten als Inbegriff von Style und Eleganz, nicht zuletzt aufgrund ihres unverwechselbaren Erkennungszeichens: der lackroten Sole. Eine große Retrospektive im Londoner Design Museum zeigt zahlreiche seiner Designs und zeichnet ihren Schaffensprozess nach, vom ersten Entwurf und Prototypen über den Fertigungsprozess bis hin zum fertigen Produkt (weiblicher) Begierde.

designmuseum.org

_

Nippon Connection: Kultureller Austausch mit Fernost

Vom 2. bis 6. Mai steht Frankfurt ganz im Zeichen Japans, wenn hier zum zwölften Mal das Japanische Filmfestival „Nippon Connection" ausgetragen wird. Viele der rund 142 Filme feiern ihre internationale Premiere in der Stadt am Main. Auch ein Jahr nach den Ereignissen in Fukushima setzen sich viele der gezeigten Werke mit der Nuklearkatastrophe und dem daraus resultierenden Volkstrauma auseinander. Vorträge, Ausstellungen, Partys und Kinderaktivitäten komplettieren das Rahmenprogramm des Festivals und garantieren auch in diesem Jahr einen lebendigen Kulturaustausch mit dem Land der aufgehenden Sonne.

www.nipponconnection.com
addthis
News & Stories › 2012 › Mai
+++ NEWSTICKER #233 | 2012 +++
2. Mai 2012
Wettbewerb: Outdoor Industry Award
El Greco: Vaterfigur der Moderne
Essen: Die Zwanziger Jahre
Christian Louboutin: Schuhdesign
Frankfurt: Nippon Connection




+++ NEWSTICKER ++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ 02.05.2012 ++++++++++++++++++++++++++++++++



Wettbewerb: Outdoor Industry Award 2012

Bereits zum zwölften Mal wird im Juli im Rahmen der Messe Outdoor in Friedrichshafen der Outdoor Industry Award verliehen. Der Innovations- und Designpreis, der vom Internationalen Forum Design Hannover (iF) organisiert wird, hat sich längst zum „Gütesiegel" in der Branche etabliert. Noch bis zum 7. Juni können Hersteller Produktideen für acht verschiedene Kategorien, von Außenbekleidung bis hin zu Schlafsäcken, unter folgendem Link einreichen:

www.ifdesign.de

_

El Greco: Vaterfigur der Moderne

Lange waren die Werke El Grecos in Vergessenheit geraten. Anfang des 20. Jahrhunderts wuchs das Interesse wieder, als Künstler wie Max Oppenheimer oder Franz Marc geradezu in ein „El Greco Fieber" verfielen. Die Ausstellung „El Greco und die Moderne" im Düsseldorfer Museum Kunstpalast, die noch bis zum 12. August läuft, widmet sich fast 400 Jahre nach dessen Tod dem Oeuvre El Grecos. Leitmotiv der knapp vierzig ausgestellten Werke sind meist religiöse Themen, aber auch die für El Greco typischen, überlänglichen Figuren oder traumähnliche Landschaften in fahlgrauer Couleur. Ihnen werden Arbeiten ausgewählter Künstler gegenübergestellt, die sich aktiv mit El Grecos Motiven auseinandersetzen, darunter Paul Cézanne, Pablo Picasso und Robert Delaunay.

www.smkp.de

_

Museum Folkwang: Die Kunst der zwanziger Jahre

Aus künstlerischer Sicht gelten die zwanziger Jahre als besonders produktiv, man denke an die Neue Sachlichkeit, den Expressionismus oder den Konstruktivismus. Unter dem Titel „Unsere Zeit hat ein neues Formgefühl" haben die fotografische und grafische Sammlung des Museum Folkwang gemeinsam mit dem Deutschen Plakatmuseum zu diesem Thema eine dreigeteilte Ausstellung realisiert. Noch bis zum 5. August werden hier zahlreiche Bilder und Zeitschriften, Grafiken, Fotografien und Plakate gezeigt.

www.museum-folkwang.de

_

Christian Louboutin: Eine Hommage an die rote Sohle

Schon im Alter von zwölf Jahren fand Christian Louboutins Faszination für Schuhe seinen Ausdruck in selbstgemalten, fantasievollen Schuhentwürfen, mit denen er Showgirls zu beeindrucken versuchte. Heute kann die Ikone unter den Schuhdesignern auf eine zwanzigjährige Karriere zurückblicken. Seine Kreationen gelten als Inbegriff von Style und Eleganz, nicht zuletzt aufgrund ihres unverwechselbaren Erkennungszeichens: der lackroten Sole. Eine große Retrospektive im Londoner Design Museum zeigt zahlreiche seiner Designs und zeichnet ihren Schaffensprozess nach, vom ersten Entwurf und Prototypen über den Fertigungsprozess bis hin zum fertigen Produkt (weiblicher) Begierde.

designmuseum.org

_

Nippon Connection: Kultureller Austausch mit Fernost

Vom 2. bis 6. Mai steht Frankfurt ganz im Zeichen Japans, wenn hier zum zwölften Mal das Japanische Filmfestival „Nippon Connection" ausgetragen wird. Viele der rund 142 Filme feiern ihre internationale Premiere in der Stadt am Main. Auch ein Jahr nach den Ereignissen in Fukushima setzen sich viele der gezeigten Werke mit der Nuklearkatastrophe und dem daraus resultierenden Volkstrauma auseinander. Vorträge, Ausstellungen, Partys und Kinderaktivitäten komplettieren das Rahmenprogramm des Festivals und garantieren auch in diesem Jahr einen lebendigen Kulturaustausch mit dem Land der aufgehenden Sonne.

www.nipponconnection.com