transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l2_v369288_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2139 Forward End
Steve Jobs, 1955-2011
7. Oktober 2011
Steve Jobs, Quelle: Apple

Gestern Morgen kam die Nachricht vom Tod Steve Jobs. Besonders unter Designschaffenden dürfte diese Information kaum jemand unberührt gelassen haben, ist das Apple-Logo in den letzten Jahren doch zum ständigen Begleiter geworden. Auch an diesem Tag fiel der Blick immer wieder auf den angebissenen Apfel, am MacBook, am i-Phone und auf der Tüte vom letzten Einkauf – aber er erschien nicht nur als Firmenlogo, sondern erinnerte vor allem auch an den begnadeten Computer-Pionier Steve Jobs.

In den letzten Monaten eröffneten zwei große Ausstellungen zum Apple-Design, der „i-Kosmos" im Museum für angewandte Kunst in Frankfurt am Main und „Stylectrical" im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg. Bei Stylepark erschienen dazu die Rezensionen, „Popcorn im Museum" von Thomas Edelmann und „Lasst alle Hüllen fallen" von Jochen Stöckmann.

Das Ende eines solch ungewöhnlichen Lebens wie das von Steve Jobs, der Verlust eines so besonderen Menschen, der nicht nur das Unternehmen Apple geprägt hat, sondern auch gesellschaftliche Diskurse und Entwicklungen beeinflusste, hinterlässt eine Lücke und wirft viele Fragen auf. Über die Zukunft des Konzerns wird seit gestern besonders viel spekuliert. Die Diskussion über das Wirken und die Nachfolge von Steve Jobs beschäftigt uns sicher noch lange Zeit. Im Moment schließen wir uns dem Kondolenztext auf der Homepage von Apple an und teilen die Einschätzungen von Familie, Freunden und Kollegen:

Steve Jobs. 1955-2011. Apple hat ein visionäres und kreatives Genie verloren. Und die Welt einen außergewöhnlichen Menschen. Die, die das Glück hatten, Steve kennenzulernen und mit ihm zu arbeiten, haben einen Freund und inspirierenden Mentor verloren. Steve hinterlässt ein Unternehmen, das nur er so aufbauen konnte, und sein Geist wird Apple für immer prägen."

www.apple.com/stevejobs/

Übersicht empfehlenswerter Artikel:
Steve Jobs: „How to live before you die", Stanford University, 06.2005
„Steven P. Jobs: His Life, His Companies, His Products", New York Times, 5.10.2011
„Apple & Steve Jobs", Frankfurter Allgemeine, Themensammlung
Steve Jobs, Spiegel, Themensammlung
Apple's Core: Steve Jobs, Remembered, brandchannel, 6.10.2011
Sir Norman Foster: „An Appreciation of Steve Jobs", Architectural Record
Yves Béhar: „Steve Jobs Changed my life", Forbes, 10.5.2011
„Zum Tod von Steve Jobs", heise online, 6.10.2011
„What made Steve Jobs so great", Fast Company's Co.Design, 25.8.2011
„Der Typograf", Fontblog, 6.10.2011
„Apple verliert seine Magie", Zeit Online, 6.10.2011
„Apple's visionary redefined digital age", New York Times, 5.10.2011
„Apple fans bid final farewell", China Daily, 7.10.2011
„In Tribute to Steve Jobs, Tokyo Man Runs Giant Apple Logo", PC Mag, 6.10.2011

News & Stories › 2011 › Oktober
Steve Jobs, 1955-2011
7. Oktober 2011
Nicht unerwartet, aber dennoch überraschend erreichte uns die Nachricht vom Tod Steve Jobs. So kurz die offzielle Meldung auf der Homepage von Apple auch ist, desto umfangreichere Artikel scheinen gerade im Minutentakt im Internet aufzupoppen. Eine Auswahl an Artikeln, die gerade auch die Designleistung von Steve Jobs und Apple würdigen, finden Sie hier.
Gestern Morgen kam die Nachricht vom Tod Steve Jobs. Besonders unter Designschaffenden dürfte diese Information kaum jemand unberührt gelassen haben, ist das Apple-Logo in den letzten Jahren doch zum ständigen Begleiter geworden. Auch an diesem Tag fiel der Blick immer wieder auf den angebissenen Apfel, am MacBook, am i-Phone und auf der Tüte vom letzten Einkauf – aber er erschien nicht nur als Firmenlogo, sondern erinnerte vor allem auch an den begnadeten Computer-Pionier Steve Jobs.

In den letzten Monaten eröffneten zwei große Ausstellungen zum Apple-Design, der „i-Kosmos" im Museum für angewandte Kunst in Frankfurt am Main und „Stylectrical" im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg. Bei Stylepark erschienen dazu die Rezensionen, „Popcorn im Museum" von Thomas Edelmann und „Lasst alle Hüllen fallen" von Jochen Stöckmann.

Das Ende eines solch ungewöhnlichen Lebens wie das von Steve Jobs, der Verlust eines so besonderen Menschen, der nicht nur das Unternehmen Apple geprägt hat, sondern auch gesellschaftliche Diskurse und Entwicklungen beeinflusste, hinterlässt eine Lücke und wirft viele Fragen auf. Über die Zukunft des Konzerns wird seit gestern besonders viel spekuliert. Die Diskussion über das Wirken und die Nachfolge von Steve Jobs beschäftigt uns sicher noch lange Zeit. Im Moment schließen wir uns dem Kondolenztext auf der Homepage von Apple an und teilen die Einschätzungen von Familie, Freunden und Kollegen:

Steve Jobs. 1955-2011. Apple hat ein visionäres und kreatives Genie verloren. Und die Welt einen außergewöhnlichen Menschen. Die, die das Glück hatten, Steve kennenzulernen und mit ihm zu arbeiten, haben einen Freund und inspirierenden Mentor verloren. Steve hinterlässt ein Unternehmen, das nur er so aufbauen konnte, und sein Geist wird Apple für immer prägen."

www.apple.com/stevejobs/

Übersicht empfehlenswerter Artikel:
Steve Jobs: „How to live before you die", Stanford University, 06.2005
„Steven P. Jobs: His Life, His Companies, His Products", New York Times, 5.10.2011
„Apple & Steve Jobs", Frankfurter Allgemeine, Themensammlung
Steve Jobs, Spiegel, Themensammlung
Apple's Core: Steve Jobs, Remembered, brandchannel, 6.10.2011
Sir Norman Foster: „An Appreciation of Steve Jobs", Architectural Record
Yves Béhar: „Steve Jobs Changed my life", Forbes, 10.5.2011
„Zum Tod von Steve Jobs", heise online, 6.10.2011
„What made Steve Jobs so great", Fast Company's Co.Design, 25.8.2011
„Der Typograf", Fontblog, 6.10.2011
„Apple verliert seine Magie", Zeit Online, 6.10.2011
„Apple's visionary redefined digital age", New York Times, 5.10.2011
„Apple fans bid final farewell", China Daily, 7.10.2011
„In Tribute to Steve Jobs, Tokyo Man Runs Giant Apple Logo", PC Mag, 6.10.2011