transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2139 Forward End
Vitra präsentiert Ampelphase 3: raumrot
von Nancy Jehmlich | 18. August 2008
Am Mittwoch, den 13. August, wurde in dem Vitra Showroom in Frankfurt die Ausstellung „Ampelphase 3: raumrot“ eröffnet. Fünf Architekturbüros und die Architekturklasse der Städelschule zeigen ihre Assoziationen zu raumrot. Nach zehn gemeinsamen Treffen, bei denen über das Thema entschieden und die raumrote Präsentationsplattform entworfen wurde, arbeitete jeder an seinem Projekt zur Ausstellung weiter.

Die Installation von Turkali Architekten zum Beispiel wächst mit jedem Besucher. Auf 333 roten Holztafeln stehen Fragen, die mit dem Wort „Rot“ spielen. Wann trinken Sie roten Wein? Wer steht auf ihrer roten Liste? Wann bekommen Sie einen roten Kopf? Nachdem der Besucher seine Tafel mit einem weißen Stift und einer Antwort personalisiert hat, steckt er sie auf das „House of Cards“, inspiriert von dem Kartenspiel von Ray und Charles Eames.
Das Büro eckertharms wagt ein Experiment. Bei ihrer Arbeit wird der Besucher fotografiert und in ein Bild montiert, das in einem roten Raum hängt und von Goethe betrachtet wird. Auch vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer werden eine rote Ampelphase lang zum Betrachter der Ausstellung. Sie ist noch bis zum 6. September zu sehen.

Vitra Showroom
Gutleutstrasse 89
Frankfurt am Main
www.ampelphase.com
eckertharms Architekten Innenarchitekten aus Wiesbaden
Turkali Architekten aus Frankfurt am Main
Angela Fritsch aus Darmstadt
Turkali Architekten aus Frankfurt am Main
Städelschule Architecture Class Frankfurt
News & Stories › 2008 › August
Vitra präsentiert Ampelphase 3: raumrot
von Nancy Jehmlich | 18. August 2008
Am Mittwoch, den 13. August, wurde in dem Vitra Showroom in Frankfurt die Ausstellung „Ampelphase 3: raumrot“ eröffnet. Fünf Architekturbüros und die Architekturklasse der Städelschule zeigen ihre Assoziationen zu raumrot.
Am Mittwoch, den 13. August, wurde in dem Vitra Showroom in Frankfurt die Ausstellung „Ampelphase 3: raumrot“ eröffnet. Fünf Architekturbüros und die Architekturklasse der Städelschule zeigen ihre Assoziationen zu raumrot. Nach zehn gemeinsamen Treffen, bei denen über das Thema entschieden und die raumrote Präsentationsplattform entworfen wurde, arbeitete jeder an seinem Projekt zur Ausstellung weiter.

Die Installation von Turkali Architekten zum Beispiel wächst mit jedem Besucher. Auf 333 roten Holztafeln stehen Fragen, die mit dem Wort „Rot“ spielen. Wann trinken Sie roten Wein? Wer steht auf ihrer roten Liste? Wann bekommen Sie einen roten Kopf? Nachdem der Besucher seine Tafel mit einem weißen Stift und einer Antwort personalisiert hat, steckt er sie auf das „House of Cards“, inspiriert von dem Kartenspiel von Ray und Charles Eames.
Das Büro eckertharms wagt ein Experiment. Bei ihrer Arbeit wird der Besucher fotografiert und in ein Bild montiert, das in einem roten Raum hängt und von Goethe betrachtet wird. Auch vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer werden eine rote Ampelphase lang zum Betrachter der Ausstellung. Sie ist noch bis zum 6. September zu sehen.

Vitra Showroom
Gutleutstrasse 89
Frankfurt am Main
www.ampelphase.com