top
Produkte von mono
Adresse:

mono

Industriestrasse 5
40822 Mettmann
Deutschland

T: +49 (0) 2104/9198-0
F: +49 (0) 2104/9198-19

Alle Produkte
Philosophie

Gefertigt in einer deutschen Manufaktur.

Die Geschichte von mono ist auch die Geschichte der Familie Seibel, eines im besten Sinne bodenständigen Familienunternehmens, in dem seit über 100 Jahren Tafelbestecke und Ti

schaccessoires angefertigt werden. Die Ursprünge reichen bis 1895 zurück, lange vor dem Beginn der mono-Ära, als in Mettmann die Britanniawarenfabrik Seibel gegründet wurde. Unternehmergeist, Produktkenntnis und das Gefühl fü

r gute Gestaltung werden seither von Generation zu Generation weitergegeben.

Eine Manufaktur ist mono heute, weil an vielen traditionellen Fertigungsverfahren festhaltenwird. Auch wenn man mit modernem Design eher High Tech assoziiert –

bei mono ist es die handwerkliche Produktion, die für das perfekte Ergebnis sorgt. So werden mono-Bestecke in rund 30 Arbeitsschritten angefertigt, die großes Geschick erfordern. Die menschliche Hand und das menschliche Auge unserer erfahrenen

Handwerksmeister sind dafür unersetzlich. Auch die Designer legen bei der Feinabstimmung vor Beginn der Fertigung eines neuen Produkts mit Hand an. Und noch etwas hat bei mono gute Tradition: Wichtige unternehmerische Entscheidungen werden nicht nur

mit dem Kopf, sondern auch aus dem Gefühl heraus entschieden. Eine Methode, die sich stets als zuverlässig und zukunftsweisend bewährt hat.

So paradox es klingt: Das Einfachste ist auch das Schwerste. Als 1959 das erste mono-Pr

odukt auf den Markt kam, das Tafelbesteck mono-a aus hochwertigem Edelstahl, wurde es von manchen als „einfaches Stück Blech“ belächelt. Ein typischer Trugschluss, bei dem Einfachheit mit Simplizität verwechselt wird. Allein die

kunstfertige Arbeit der Besteckschleifer zeigt dies sofort. Wer einmal einen Blick in die mono-Fertigung wirft, kann sich davon überzeugen, dass es tatsächlich weit aus schwieriger und arbeitsintensiver ist, die schlichten Formen eines mono-Bes

tecks perfekt herauszuarbeiten als etwa die eines reich verzierten Bestecks à la „Gelsenkirchener Barock“. Denn in Ornamenten lassen sich Fehler leicht vertuschen, während die makellose mono-Edelstahlober-fläche eine 100-proze

ntige Ausführung verlangt. Inzwischen hat das „einfache Stück Blech“ etliche internationale Auszeichnungen erhalten und stellt einen begehrten Designklassiker dar.

Kollektionen von mono