top

Featured Project
Drei Millimeter Zurückhaltung

Die Zimmer des Boutique-Hotels "Malat" sind mit eleganten Badmöbeln von Alape ausgestattet.
05.06.2017
Offenes Bad: Der fließende Übergang zur Wohnfläche sorgt für Großzügigkeit im Raum.
Offenes Bad: Der fließende Übergang zur Wohnfläche sorgt für Großzügigkeit im Raum.
Foto: Malat Weingut und Hotel © Dornbracht
Offenes Bad: Der fließende Übergang zur Wohnfläche sorgt für Großzügigkeit im Raum.

Das Weingut und Hotel "Malat" setzt auf Luxus ohne Protz. Und das sowohl in seiner markanten, dennoch zurückhaltenden modernen Architektur, wie auch bei der Ausstattung des Apartments und der neun Suiten. Mit viel Gespür haben TM-Architekten für den Umbau des familiengeführten Boutique-Hotels einfache Materialien ausgewählt, diese geschmackvoll kombiniert und präzise gefügt. Wie beispielsweise das Sichtmauerwerk aus Naturstein, dessen Steine aus dem ehemaligen Hafnerhaus stammen und nun einen Teil der Fassade prägen. Kombiniert wird der rohe Stein mit hellem Holz und großen Fensterflächen.

Die lichtdurchfluteten Suiten sind großzügig angelegt: Auf Wände zwischen dem Schlaf- und Badbereich haben die Architekten verzichtet; eine Galerieebene bietet dem Gast einen herrlichen Blick über die Weinberge. Für alle, die bei so viel Offenheit Bedenken haben sollten: Das WC befindet sich dann doch in einem abschließbaren Bereich. Bei der Ausstattung des Bades entschieden sich TM-Architekten für helle Materialien und für ein großzügiges Aufsatzbecken der "Metaphor"-Serie von Alape, dessen klare Geometrie die präzise detaillierte Architektur unterstreicht. Dank dem handwerklichen Know-how der Goslarer Manufaktur konnte das filigrane Becken aus nur 3 Millimeter dicken Stahl-Email gefertigt werden. Die Glasur von Alape bietet eine porenfreie Oberfläche, ist besonders leicht zu reinigen und dabei absolut kratz- und schlagfest. Kombiniert wurde das puristische Waschbecken mit Armaturen von Dornbracht. Dabei hebt die klare geometrische Linienführung von "Metaphor" die anspruchsvolle Formensprache der Dornbracht Armaturenserie "Imo" hervor, die einen runden Körper mit einem rechtwinkligen Hebel und Auslauf kombiniert. Dass die Architekten bei der Planung tatsächlich auch das noch so kleinste Detail im Blick hatten, zeigt die exklusive "Malat"-Gravur, mit der jedes der Alape-Becken versehen wurde. Und sollte mal etwas mehr Individualität gefragt sein: Für Projektgeschäfte sind mittels Lasertechnik auch eigene Schriftzüge möglich. (am)

Individuell: Mittels Lasertechnik ist das Gravieren der Becken möglich – für das Weingut und Hotel Malat wurde als Schriftzug jeweils der Name ausgewählt.
Individuell: Mittels Lasertechnik ist das Gravieren der Becken möglich – für das Weingut und Hotel Malat wurde als Schriftzug jeweils der Name ausgewählt.
Foto: Malat Weingut und Hotel © Dornbracht
Individuell: Mittels Lasertechnik ist das Gravieren der Becken möglich – für das Weingut und Hotel Malat wurde als Schriftzug jeweils der Name ausgewählt.
Filigran: Die Aufsatzbecken der "Metaphor"-Serie von Alape sind aus nur drei Millimeter dünnem Stahl-Email gefertigt.
Filigran: Die Aufsatzbecken der "Metaphor"-Serie von Alape sind aus nur drei Millimeter dünnem Stahl-Email gefertigt.
Foto: Malat Weingut und Hotel © Dornbracht
Filigran: Die Aufsatzbecken der "Metaphor"-Serie von Alape sind aus nur drei Millimeter dünnem Stahl-Email gefertigt.
Recycled: Die Steine des ehemaligen Hafnerhaus prägen als Sichtmauerwerk aus Naturstein nun einen Teil der Fassade.
Recycled: Die Steine des ehemaligen Hafnerhaus prägen als Sichtmauerwerk aus Naturstein nun einen Teil der Fassade.
Foto: Malat Weingut und Hotel © Dornbracht
Recycled: Die Steine des ehemaligen Hafnerhaus prägen als Sichtmauerwerk aus Naturstein nun einen Teil der Fassade.
Weltkulturerbe: Das Benediktinerkloster Stift Göttweig thront nicht weit entfernt vom Hotel auf einem Hügel südlich der Donau.
Weltkulturerbe: Das Benediktinerkloster Stift Göttweig thront nicht weit entfernt vom Hotel auf einem Hügel südlich der Donau.
Foto: Malat Weingut und Hotel © Dornbracht
Weltkulturerbe: Das Benediktinerkloster Stift Göttweig thront nicht weit entfernt vom Hotel auf einem Hügel südlich der Donau.
Exklusiv: Das im Jahr 1700 erbaute Anwesen in Furth beherbergt neun Suiten und ein Apartment.
Exklusiv: Das im Jahr 1700 erbaute Anwesen in Furth beherbergt neun Suiten und ein Apartment.
Foto: Malat Weingut und Hotel © Dornbracht
Exklusiv: Das im Jahr 1700 erbaute Anwesen in Furth beherbergt neun Suiten und ein Apartment.

Produkte

Kataloganfrage

Zum Anfragen eines Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

PDF-Katalog

Zum Anfragen eines PDF-Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Angebotsanfrage

Zum Anfragen eines Angebots, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Downloads

von Alape

Dateiformat Dateiname Größe Download
PDF alape_aform_2015_de_g_pdf_h.pdf 5.2 MB
PDF alape_aform_2015_en_e_pdf_h.pdf 5.73 MB
PDF alape_aform_2015_it_ml_pdf_h.pdf 7.39 MB
PDF alape_aform_2015_fr_ml_pdf_h.pdf 5.82 MB
PDF alape_aform_2015_es_ml_pdf_h.pdf 8.33 MB