top
Plus-Energie-Häuser in Berlin Potsdam vo Graft Architekten aus dem Jahr 2015
Plus-Energie Häuser zwischen Berlin und Potsdam von Graft Architekten aus dem Jahr 2015.

Architect@Work
Holzwege

Holz ist ein nachhaltiger Rohstoff und ein vielseitig einsetzbares Baumaterial. Bei der diesjährigen „Architect@Work Germany“ in Berlin ist er deshalb der Stargast.
01.11.2016

Nach einem erfolgreichen und spannenden Auftakt von „Architect@Work“ im Mai diesen Jahres in Kopenhagen, werden am 09. und 10. November auf der deutschen Ausgabe der Messe in Berlin sowohl innovative Produkte und neue Projekte vorgestellt, als auch Seminare mit Architekten und Designern angeboten. Das zweitägige Fachevent hat sich als eine Plattform für Architekten, Innenarchitekten und Designer etabliert, um gemeinsam aktuelle Entwicklungen in der Branche zu diskutieren und Erfahrungen austauschen zu können.

Auch 2016 lädt Stylepark wieder gemeinsam mit Architect@Work Germany zu einer Reihe von „A@W Lectures by Stylepark“ nach Berlin ein. Unter dem Themenschwerpunkt der diesjährigen Veranstaltungsreihe „Holz und Architektur“ erwartet die Besucher ein umfangreiches Programm. Sechs Architekten namhafter Architekturbüros mit Sitz in Berlin werden jeweils über Projekte sprechen, die vorwiegend aus Holz gebaut wurde, oder darüber hinaus Aspekte nachhaltiger Architektur und Stadtplanung berücksichtigen. Die Verwendung von Holz als nachhaltigen Baustoff wird dabei ebenso zur Debatte stehen, wie andere innovative Materialien und Planungsstrategien.

Freuen Sie sich auf konstruktive Fachgespräche und interessante Diskussionen in angenehmer Lounge-Atmosphäre. 


MITTWOCH, 09. NOVEMBER 2016

13:00 Uhr 

„Holz für Würmer“

Tristan Kobler von Holzer Kobler Architekturen

Tristan Kobler wird in seinem Vortrag „Holz für Würmer“ über das neue Wattenmeer Besucherzentrum an der Küste von Cuxhaven berichten und über die besonderen Aspekte vom Entwurf eines Gebäudes im Naturraum sprechen, der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Die Verwendung von Kiefernholz für die Konstruktion, und Lerchenholz für die Lassadenverkleidung, machen das Gebäude zu einem nachhaltigen Bauwerk und schaffen eine harmonische Verbindung der Umgebung mit der gebauten Struktur.


15:00 Uhr 

„Zurück zur Gemütlichkeit - Bauen mit Holz“

Dennis Hawner von Graft

Die Qualitäten des Werkstoffes Holz für das Raumklima, für die Akustik und als ästhetisches Ausdruckmittel für die Architektur wird Dennis Hwaner von Graft erläutern. Er nimmt dabei Bezug auf einige Projekte von Graft, wie den Umbau des historischen Old Mill Hotel Belgrade aus dem Jahr 2014 und die drei Plus-Energie Häuser zwischen Berlin und Potsdam aus dem Jahr 2015.


17:00 Uhr 

„Aktuelle konstruktive Holzbauprojekte von Sauerbruch Hutton“

Andrew Kiel – Projektleiter bei Sauerbruch Hutton

Andrew Kiel von Sauerbruch Hutton wird in seinem Vortrag Projekte des Architekturbüros vorstellen, darunter das 2001 fertiggestellte Innovationszentrum „Experimentelle Fabrik Magdeburg“, das Umweltbundesamt Dessau aus dem Jahr 2005 und die sich aktuell in der Planung befindliche „Experimenta Heilbronn“. Die Projekte zeichnen sich durch eine besonders nachhaltige Planung aus, die sowohl ökologische Aspekte berücksichtigt, flexible Nutzungsmöglichkeiten ermöglicht und sensibel und spielerisch mit der städtischen Umgebung umgeht.


Tristan Kobler
Tristan Kobler von Holzer Kobler Architekturen
Besucherzentrum an der Küste von Cuxhaven von Holzer Kobler Architekturen
Wattenmeer Besucherzentrum bei Cuxhaven von Holzer Kobler Architekten aus dem Jahr 2015
Dennis Hawner von Graft
Umbau des historischen Old Mill Hotel Belgrade durch Graft im Jahr 2014
Andrew Kiel, Sauerbruch Hutton
Andrew Kiel von Sauerbruch Hutton
Hager Forum von den Architekten Sauerbruch Hutton aus dem Jahr 2015

DONNERSTAG, 10. NOVEMBER 2016


13:00 Uhr 

„100%: Vom Planen Nachhaltiger Städte“

Vanessa Miriam Carlow von Cobe Berlin

Als Leiterin des Institute for Sustainable Urbanism (ISU) an der TU Braunschweig und als Gründerin des Architekturbüros CobeBerlin ist Vanessa Miriam Carlow vor allem an den ganzheitlichen Aspekten im Planungsprozess von Städten interessiert. In ihrem Vortrag zu „Holz und Architektur“ wird sie daher die ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte nachhaltigen Städtebaus betrachten und die neuen Anforderungen an die Architektur für die Gestaltung der Städte als urbane Landschaften herausarbeiten.


15:00 Uhr 

„Holz ist Superman“

Karim El-Ishmawi von Kinzo Berlin

Unter dem Plädoyer „Holz ist Superman“ wird Karim El-Ishmawi von Kinzo Berlin die Charakteristika von Holz in der Architektur, Innenarchitektur und im Design benennen. An der Schnittstelle von Architektur und Design entwickelt sein Büro Raumprogramme für Kunden wie Zalando und Adidas. In seiner Vorstellungen innovativer Bürokonzepte und neuer Arbeitswelten spielt Holz eine große Rolle.


17:00 Uhr 

„Voll.Holz - faszinierende und aktuelle Holzwerkstoffe“

Per Schäfer von raumprobe

Als Kurator der Ausstellung „Voll.Holz - faszinierende und aktuelle
Holzwerkstoffe“, die im Rahmen der „Architect@Work" in Berlin zu sehen sein wird, berichtet Per Schäfer von raumprobevon den Neuheiten des Baustoffs Holz und gibt Hintergrundinformationen zu den 200 Exponaten, die in der Schau zu sehen sein werden.

Vanessa Miriam Carlow von Cobe Berlin
Masterplan für eine neue Magacity in Dakar von COBE Berlin.
Masterplan für eine neue Magacity in Dakar von Cobe Berlin.
Karim El-­Ishmawi von KINZO Berlin
Karim El-­Ishmawi von Kinzo Berlin
Neue Zentrale von „Soundcloud" gestaltet von Kinzo Berlin aus dem Jahr 2014.

Veranstaltungsort:
Station Berlin
Luckenwalderstr. 4-6
10963 Berlin

Datum und Öffnungszeiten:
Architect@Work Germany findet vom 09. bis 10. November 2016 statt.
Die Messe ist von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Kosten:
Wer sich vorab mit einer Email an germany@architectatwork.eu als Besucher registriert, erhält einen Einladungscode, mit dem der Besuch der Messe kostenlos ist. Vor Ort kostet der Eintritt 30 Euro.

Für Fingerfood, Sandwiches und Getränke ist in den Lounge Areas gesorgt!


Stylepark ist Medienpartner von Architect@Work