top
Fassadenausschnitt des Projektes CWD (Center for Wind Power Drives), Aachen
Fassadenausschnitt des Projektes CWD (Center for Wind Power Drives), Aachen
Foto: Christa Lachenmaier © JSWD Architekten
Fassadenausschnitt des Projektes CWD (Center for Wind Power Drives), Aachen

Wie eine zweite Haut

Stylepark lädt gemeinsam mit der Architect@Work in Düsseldorf zu den "A@W Lectures" ein. Renommierte Architekten geben hier Einblicke in ihre Arbeit und stellen aktuelle Projekte und Thematiken vor.
18.11.2017

Welche neuen textilen Materialen es gibt, wo und wie diese sich einsetzen lassen, dass erfahren die Besucher der Architect@Work in Düsseldorf am 6. und 7. Dezember 2017. Neben dem Schwerpunkt "Textil in der Architektur" der Architect@Work stellen renommierte Architekten bei der Vortragsreihe "A@W Lectures by Stylepark" aktuelle Projekte und Thematiken vor. Zudem können sich Architekten, Innenarchitekten und Planer auf der Messe Düsseldorf über neue Anwendungsgebiete und Produkte informieren.

Freuen Sie sich auf konstruktive Fachgespräche und interessante Diskussionen in angenehmer Lounge-Atmosphäre. 

Architect@Work Düsseldorf
Messe Düsseldorf - Halle 8 B
Stockumer Höfe - Parkplatz P2
40474 Düsseldorf

Mittwoch 6. und Donnerstag 7. Dezember 2017
Jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr

Wer sich vorab mit einer Email an germany@architectatwork.com als Besucher registriert, erhält einen Einladungscode, mit dem der Besuch der Messe kostenlos ist. Vor Ort kostet der Eintritt 100 Euro.

Für Fingerfood, Sandwiches und Getränke ist in den Lounge Areas gesorgt!
 
Stylepark ist Medienpartner von Architect@Work.

MITTWOCH, 6. DEZEMBER 2017

12:00 Uhr

"Hautnah"

Konstantin Jaspert von JSWD Architekten


Oft einem textilen Gewebe ähnlich, erzählt die Architektur von JSWD Architekten die Geschichte des Bauherrn und der Nutzung. Der Vortrag zeigt in künstlerischen Bildausschnitten wie die Fassade zum Imageträger der Gebäude wird.

14:00 Uhr

"Gut bedacht – Neue Messe Süd und Textilakademie NRW Textile Materialien in der Architektur"

Jörg Bredenbröcker von Slapa Oberholz Pszczulny Architekten (sop)


Zur Umgestaltung des südlichen Geländes der Messe Düsseldorf zählt neben der Messehalle und einem neuen Konferenzbereich der neue Südeingang mit einem überdimensionalen Vordach aus textilem Gewebe. Textile Materialien setzt sop Architekten auch bei der Textilakademie NRW ein, dessen textile Fassade sich wie ein Vorhang um das Gebäude legt.

16:00 Uhr

"Äußere Randbedingungen"

Gert Lorber von Lorber Paul Architekten


Der Vortrag von Gert Lorber beschäftigt sich mit den "Äußeren Randbedingungen" bzw. den Einflussfaktoren im Entwurfs- und Projektprozess und schildert die manchmal etwas eigentümlichen Wege der Entscheidungsfindung.

Konstantin Jaspert, JSWD Architekten
Konstantin Jaspert, JSWD Architekten
Foto: Christa Lachenmaier © JSWD Architekten
Konstantin Jaspert, JSWD Architekten
"Raum der Stille", Ausstellung: JSWD Architekten - hautnah
"Raum der Stille", Ausstellung: JSWD Architekten - hautnah
Foto: Ardex/ Armin Wenzel © JSWD Architekten
"Raum der Stille", Ausstellung: JSWD Architekten - hautnah
Jörg Bredenbröcker, Slapa Oberholz Pszczulny Architekten
Jörg Bredenbröcker, Slapa Oberholz Pszczulny Architekten
© Slapa Oberholz Pszczulny Architekten
Jörg Bredenbröcker, Slapa Oberholz Pszczulny Architekten
Neue Messe Süd und Textilakademie NRW
Neue Messe Süd und Textilakademie NRW
Foto: Neue Messe Süd © sop architekten © Rendering: Cadman
Neue Messe Süd und Textilakademie NRW
Gert Lorber und Annette Paul, Lorber Paul Architekten
Gert Lorber und Annette Paul, Lorber Paul Architekten
© Lorber Paul Architekten
Gert Lorber und Annette Paul, Lorber Paul Architekten
Wohn- und Gewerbequartier "Grüner Weg" in Köln
Wohn- und Gewerbequartier "Grüner Weg" in Köln
Foto: Jens Willebrand © Lorber Paul Architekten
Wohn- und Gewerbequartier "Grüner Weg" in Köln

DONNERSTAG, 7. Dezember 2017

12:00 Uhr
 
"Gibt es morgen noch Architektur?"
 
Prof. Johannes Kister, kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH

 
Architektur - als selling point gehandelt und andererseits das Planen umstellt von vermeintlichen Kostenkontrollinstrumenten und technischen Anforderungen sowie der politischen Obsession energiesparsamer "Verpackung" der Gebäude. Prof. Johannes Kister zeigt auf, wo Handlungsfelder möglich und notwendig sind – damit es morgen noch Architektur gibt.

14:00 Uhr

"Architekturkonzepte"

Christoph Eppacher, Snøhetta

Breit aufgestellt mit Fokus auf einem starkem Konzept: Im Vortrag wird Christoph die offene Arbeitsweise von Snøhetta vorstellen, und einige dadurch entstandener Projekte näher erklären.

16:00 Uhr

"Architektur.Textil – Textilien die Alleskönner"

Hannes Bäuerle von RaumProbe

Textil ist im Trend und bietet jede Menge Lösungen: "smart textiles", "feine Stoffe" und "starke Gewebe". Technische Textilien verschieben Grenzen, ob als Bewehrung in neuen Betonarten oder als moderner Baustoff in Form von Kohlenstoff. Textil im 21. Jahrhundert ist ein wahrer Alleskönner. Ergänzend zur materialSchau Architektur.Textil der Architect@Work wird an griffigen Exponaten die faszinierende Vielfalt und neueste Innovationen sowie die damit verbundenen Möglichkeiten der textilen Architektur vorgestellt.

Prof. Johannes Kister, kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH
Prof. Johannes Kister, kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH
© kister scheithauer gross architekten
Prof. Johannes Kister, kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH
Gerling-Quartier, Köln
Gerling-Quartier, Köln
Foto: Marcus Schwier © kister scheithauer gross architekten
Gerling-Quartier, Köln
Christoph Eppacher, Snøhetta
Christoph Eppacher, Snøhetta
© Snøhetta
Christoph Eppacher, Snøhetta
Tverrfjellhytta, Norwegian Wild Reindeer Pavilion
Tverrfjellhytta, Norwegian Wild Reindeer Pavilion
© Snøhetta
Tverrfjellhytta, Norwegian Wild Reindeer Pavilion
Hannes Bäuerle, RaumProbe
Hannes Bäuerle, RaumProbe
© RaumProbe
Hannes Bäuerle, RaumProbe
Jacquardgewebe "Origami 7.0 270791" der Firma Gebrüder Munzert GmbH & Co KG.
Jacquardgewebe "Origami 7.0 270791" der Firma Gebrüder Munzert GmbH & Co KG.
© RaumProbe
Jacquardgewebe "Origami 7.0 270791" der Firma Gebrüder Munzert GmbH & Co KG.