top
Die familiengeführte Design-Manufaktur Delta Light hat im westflanderischen Wevelgem seit 1989 ihren Hauptsitz und realisiert weltweit Beleuchtungsprojekte.
Die familiengeführte Design-Manufaktur Delta Light hat im westflanderischen Wevelgem seit 1989 ihren Hauptsitz und realisiert weltweit Beleuchtungsprojekte.
Foto: Stephanie Murr © Stylepark
Die familiengeführte Design-Manufaktur Delta Light hat im westflanderischen Wevelgem seit 1989 ihren Hauptsitz und realisiert weltweit Beleuchtungsprojekte.

Zu Besuch bei: Delta Light

Stylepark und Delta Light sind vor kurzem mit Architekten und Fachjournalisten auf eine Entdeckungsreise in Belgien gegangen.
von Anna Moldenhauer | 09.12.2017

Wer sich für Architekturbeleuchtung interessiert, sollte einen Blick nach Belgien werfen: die familiengeführte Design-Manufaktur Delta Light hat im westflanderischen Wevelgem seit 1989 ihren Hauptsitz und realisiert weltweit Beleuchtungsprojekte. Organisiert von Stylepark und Delta Light konnten vor kurzem Architekten und Fachjournalisten in der Welt des Leuchtenherstellers auf Entdeckungsreise gehen. Vor der Besichtigung der Firmenzentrale ging es für die Gruppe zunächst auf eine Architektur-Führung durch Brüssel. Zu sehen gab es Großbauten, wie den Brüsseler Hauptbahnhof, aber auch "versteckte Perlen" – wie der Kulturveranstaltungsort "La Maison du spectale La Bellone", ein prachtvolles Stadtpalais aus dem Jahr 1697. Als ihr Baumeister gilt der Architekt Jean Cosyn, einer der Schöpfer der prächtigen Fassaden am Grand Place. In den 1990er Jahren wurde das barocke Gebäude von dem Architekten Olivier Noterman mit einem gläsernen Dach überkuppelt. 

Der Kulturveranstaltungsort "La Maison du spectale La Bellone" ist ein prachtvolles Stadtpalais aus dem Jahr 1697. Als ihr Baumeister gilt der Architekt Jean Cosyn.
Der Kulturveranstaltungsort "La Maison du spectale La Bellone" ist ein prachtvolles Stadtpalais aus dem Jahr 1697. Als ihr Baumeister gilt der Architekt Jean Cosyn.
Foto: Stephanie Murr © Stylepark
Der Kulturveranstaltungsort "La Maison du spectale La Bellone" ist ein prachtvolles Stadtpalais aus dem Jahr 1697. Als ihr Baumeister gilt der Architekt Jean Cosyn.

Am Ziel in Wevelgem angekommen, übernahmen Deutschlandchef Oliver Waidmann und Jorn Callens, der Area Manager Export, den Staffelstab und leiteten die Gruppe über das Firmengelände von Delta Light. Die Corporate Architecture des 37.500 Quadratmeter großen Gebäudes wurde von Govaert & Vanhoutte Architects entworfen. Da sowohl die Entwicklungsabteilungen, wie die Produktionshallen und Hochregallager bei Delta Light unter einem Dach liegen, hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, die Herstellung der Aluminiumprofile für die "Super-Oh!"-Serie sowie die Einsetzung der LEDs bei der Leuchte "Supernova" zu begleiten und somit unterschiedliche Produktionsprozesse nachzuvollziehen. Im Showroom von Delta Light konnte darüber hinaus die "Superloop"-Leuchte in Augenschein genommen werden – die wahlweise runde oder eckige Ringleuchte kombiniert mit nahtloser Oberfläche funktionales mit dekorativem Licht. So lassen sich die magnetischen Strahler der "Spy"-Familie von Delta Light in die Variante mit integrierter Niedervoltschiene werkzeugfrei und flexibel platzieren. Alle "Superloop-Spy"-Module sind dazu um 90 Grad schwenkbar und können um 355 Grad gedreht werden. Für die Teilnehmer hat der Ausflug zu Delta Light neue Perspektiven eröffnet: "Alles war bestens organisiert und der Showroom und die Werksführung waren sehr beeindruckend", so Gabriele Kempf von Kempf Architekten.

Die Entwicklungsabteilungen, wie die Produktionshallen und Hochregallager liegen bei Delta Light unter einem Dach.
Die Entwicklungsabteilungen, wie die Produktionshallen und Hochregallager liegen bei Delta Light unter einem Dach.
Foto: Stephanie Murr © Stylepark
Die Entwicklungsabteilungen, wie die Produktionshallen und Hochregallager liegen bei Delta Light unter einem Dach.
In der Produktion konnte die Herstellung der Aluminiumprofile für die "Super-Oh!"-Serie sowie die Einsetzung der LEDs bei der Leuchte "Supernova" begleitet werden.
In der Produktion konnte die Herstellung der Aluminiumprofile für die "Super-Oh!"-Serie sowie die Einsetzung der LEDs bei der Leuchte "Supernova" begleitet werden.
Foto: Stephanie Murr © Stylepark
In der Produktion konnte die Herstellung der Aluminiumprofile für die "Super-Oh!"-Serie sowie die Einsetzung der LEDs bei der Leuchte "Supernova" begleitet werden.
Das fertige Produkt ließ sich im Showroom von Delta Light in Augenschein nehmen - wie die "Superloop"-Leuchte.
Das fertige Produkt ließ sich im Showroom von Delta Light in Augenschein nehmen - wie die "Superloop"-Leuchte.
Foto: Stephanie Murr © Stylepark
Das fertige Produkt ließ sich im Showroom von Delta Light in Augenschein nehmen - wie die "Superloop"-Leuchte.
Die wahlweise runde oder eckige Ringleuchte "Superloop" kombiniert mit nahtloser Oberfläche funktionales mit dekorativem Licht.
Die wahlweise runde oder eckige Ringleuchte "Superloop" kombiniert mit nahtloser Oberfläche funktionales mit dekorativem Licht.
Foto: Stephanie Murr © Stylepark
Die wahlweise runde oder eckige Ringleuchte "Superloop" kombiniert mit nahtloser Oberfläche funktionales mit dekorativem Licht.
Dank des hauseigenen Showrooms konnten die Leuchten von Delta Light in allen Details betrachtet werden.
Dank des hauseigenen Showrooms konnten die Leuchten von Delta Light in allen Details betrachtet werden.
Foto: Stephanie Murr © Stylepark
Dank des hauseigenen Showrooms konnten die Leuchten von Delta Light in allen Details betrachtet werden.
Für die Teilnehmer hat der Ausflug zu Delta Light neue Perspektiven eröffnet.
Für die Teilnehmer hat der Ausflug zu Delta Light neue Perspektiven eröffnet.
Foto: Stephanie Murr © Stylepark
Für die Teilnehmer hat der Ausflug zu Delta Light neue Perspektiven eröffnet.

Produkte