top

Täglich verbringen wir durchschnittlich 26 Minuten im Badezimmer. Das erscheint recht wenig, heißt es doch, das Badezimmer werde immer mehr zu einem zentralen Ort für die körperliche und seelischen Regeneration. Bei einer Studie des Marktforschungsunternehmens tns Emnid gaben 90 Prozent der Befragten an, die Badezimmerausstattung als wichtig oder sehr wichtig für die eigene Lebensqualität zu empfinden. Das Bad mag also zeitlich nicht ganz so intensiv genutzt werden wie Küche oder Wohnzimmer, aber sind wir doch mal ehrlich: Wer im häuslichen Trubel ein wenig ungestörte Zeit verbringen will, der tut dies im Badezimmer.

Aktuelle Entwicklungen rund ums Bad, aber auch in Sachen Gebäudesteuerung und Installationstechnik, werden in diesem Jahr auf der ISH, der Weltleitmesse für Bad, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik vom 10. bis 14. März 2015 in Frankfurt am Main vorgestellt. Welche Neuheiten die Hersteller unter dem Leitthema der diesjährigen ISH „Comfort meets Technology“ zu bieten haben, das erfahren Sie auf unserem Stylepark ISH-Space. Und damit Sie sich im Messetrubel gut zurechtfinden, das Wichtigste zur Messe im Überblick:

Bei „ISH Water“ dreht sich alles um die Wohlfühloase Badzimmer. In den Messehallen 2, 3, 4, 5 und 6, präsentieren führende Hersteller wie Alape, Axor, Bette, Dallmer, Dornbracht, Duravit, Hansgrohe, Laufen Bathrooms, Toto und Villeroy & Boch ihre Neuheiten. Inwiefern hier nun auch das Smartphone ins Spiel kommt, bleibt abzuwarten – dennoch werden digitale Technologien eine wichtige Rolle im „smarten“ Bad spielen, schließlich dreht man im hochtechnisierten Badezimmer nicht mehr einfach so den Wasserhahn auf, sondern wählt individuelle Duschszenarien aus.

Im Bereich „ISH Energy“ in den Hallen 8, 9, 10, 11 und der Galleria präsentieren die Aussteller neue Produkte rund um Gebäude- und Energietechnik sowie Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik. Unter dem Motto „Energieeffizienz plus“ widmen sich unter anderem die Lindner AG, Bosch Buderus und Stiebel Eltron Themen wie der Integration von verschiedenen Systemen, die Häuser intelligenter machen sollen.

Stylepark bietet in Kooperation mit World Architects und der Messe Frankfurt insgesamt sieben Touren an. Stylepark-Gründer Robert Volhard, der Journalist Thomas Geuder, die Innenarchitektinnen Susanne Brandherm und Sabine Krumrey von brandherm + krumrey sowie Anna Philipp von philipp architekten führen Sie gezielt zu den wichtigsten Neuheiten im Bereich Bad-Design und Heiz- und Klimatechnik. Zu den Touren können Sie sich >> hier anmelden.

Vorträge und Filme zu neuen Heizungstechnologien bietet das Technologie- und Energie- Forum in der Galleria 1, zwischen den Hallen 8 und 9. Das Gebäude-Forum, initiiert vom Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung (BTGA) und dem Fachverband Automation + Management für Haus + Gebäude (VDMA) richtet in Halle 10.3 ein Vortragsareal für Gebäudemanager, Planer und Architekten ein, die sich rund um das Thema Gebäudesanierung informieren wollen.

Bei der Sonderschau „Bad der Zukunft – Generationenwechsel“ in Halle 3.0 präsentieren Handwerker und Designstudenten der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main praxistaugliche Badentwürfe und zeigen, welche Produkte und Technologien insbesondere älteren Generationen dabei helfen werden, ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu führen. Frische Ideen fürs Badezimmer findet man auch auf der Sonderschau „Pop up my Bathroom“ in Halle 3.0, die von der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V. (VDS) veranstaltet wird.

Bleib noch zu erwähnen, dass es auf der ISH zum ersten Mal ein Partnerland geben wird: Polen. Hintergrund ist unter anderem, dass der polnische Staat 2009 das Exportförderungsprogramm „GreenEvo“ initiiert hatte, um polnische Unternehmen aus den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Abfall-, Wasser- und Abwassermanagement zu fördern. Aus diesen Bereichen sind dieses Jahr rund 80 Aussteller zu erwarten.

www.ish.messefrankfurt.com

Erfrischende Aussichten
von Sara Bertsche
29.01.2015

Produkte