top
Im Bereich der „ISH Water“ stehen neben nachhaltigen, designorientierten Badlösungen auch die auf heutige Bedürfnisse abgestimmte Technik im Diskurs.
Im Bereich der „ISH Water“ ist neben nachhaltigen, designorientierten Badlösungen auch die auf heutige Bedürfnisse abgestimmte Technik ein Thema.
© ISH
Im Bereich der „ISH Water“ ist neben nachhaltigen, designorientierten Badlösungen auch die auf heutige Bedürfnisse abgestimmte Technik ein Thema.

Gebündelte Kompetenzen

Im Frühling schaut die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnikbranche wieder nach Frankfurt am Main: Vom 14. bis zum 18. März 2017 steht die Messe im Zeichen der ISH, der weltgrößten Leistungsschau für den Verbund von Wasser und Energie.
von Anna Moldenhauer | 02.02.2017

„Die ISH ist die führende Plattform für unsere neuen Lösungen und Ideen zur Ästhetik, Funktion und Wohnlichkeit im Bad. Die Schönheit, Präzision und Robustheit von Stahl und Email lässt sich am besten in der unmittelbaren Anschauung erleben“, so Thilo C. Pahl, der Geschäftsführer des Badobjektspezialisten Bette. Und Frank Jahns, Leiter des Vertriebs von Stiebel Eltron fügt an: „Es wird Zeit, dass es endlich losgeht – wir fiebern der ISH förmlich entgegen. Die Messe ist einfach die beste Gelegenheit, Neuheiten und Weiterentwicklungen zu präsentieren, unsere Philosophie und Vorstellungen zu vermitteln. Ich freue mich auf unsere Besucher, auf zahlreiche gute Gespräche.“

Architekten, Designer, Planer, Händler und Handwerker – sie alle finden auf der Leistungsschau für den Verbund von Wasser und Energie wertvolle Inspirationen für energieeffiziente Heiz- und Klimatechnik sowie für nachhaltige Sanitärtechnik und innovatives Baddesign. Die Leitmesse für den Verbund von Wasser und Energie bietet bereits seit über 50 Jahren zukunftsweisende Gebäudelösungen. In diesem Jahr stellen mehr als 2.450 Aussteller aus dem In- und Ausland ihre Technologien und Lösungen vor. Unter dem Motto „Bäder für Menschen“ steht im Bereich der „ISH Water“ neben nachhaltigen, designorientierten Badlösungen auch die auf heutige Bedürfnisse abgestimmte Technik im Diskurs. Alle Messestände zur „ISH Water“ befinden sich zusammen mit der „Welt der Installationstechnik“ auf der Ostseite des Messegeländes in den Hallen 3, 4, 5, 6 sowie in der Festhalle und im Forum.

Auf der Leistungsschau für den Verbund von Wasser und Energie stellen in diesem Jahr mehr als 2.450 Aussteller aus dem In- und Ausland ihre Technologien und Lösungen vor.
Auf der Leistungsschau für den Verbund von Wasser und Energie stellen in diesem Jahr mehr als 2.450 Aussteller aus dem In- und Ausland ihre Technologien und Lösungen vor.
© Hansgrohe
Auf der Leistungsschau für den Verbund von Wasser und Energie stellen in diesem Jahr mehr als 2.450 Aussteller aus dem In- und Ausland ihre Technologien und Lösungen vor.

Im zweiten Ausstellungsbereich „ISH Energy“ bekommen die Besucher das Gesamtspektrum innovativer Gebäudesystemtechnik zu sehen. Dem Zusammenwachsen von Wärme und erneuerbarem Strom wird dabei Rechnung getragen. Auch die zunehmende Integration von digitaler Technik in Heizungstechnologien wird ein Thema sein. Unter dem Namen „Aircontec“ ist die Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik fester Bestandteil der „ISH Energy“: Neben Wärmepumpen zum Heizen und Kühlen, solarer Klimatisierung oder Wärmerückgewinnung erwartet die Besucher Lösungen für freie Kühlung und indirekte Verdunstungskühlung. Beide Ausstellungsbereiche befinden sich auf der Westseite des Geländes in den Hallen 8, 9, 10 und 11. Zum zweiten Mal wird darüber hinaus ein Partnerland präsentiert – nach Polen im letzten Jahr fiel die Wahl nun auf die Türkei, die als zweitgrößte ausländische Ausstellernation mit über 130 Unternehmen vertreten sein wird.

Im Ausstellungsbereich „ISH Energy“ wird in diesem Jahr auch die zunehmende Integration von IT in Heizungstechnologien ein Thema sein.
Im Ausstellungsbereich „ISH Energy“ wird auch die zunehmende Integration von digitaler Technik in Heizungstechnologien vorgestellt.
© ISH
Im Ausstellungsbereich „ISH Energy“ wird auch die zunehmende Integration von digitaler Technik in Heizungstechnologien vorgestellt.

Alle Informationen auf einen Blick

Messebegleitend gibt es eine Vielzahl an Veranstaltungen und kostenlosen Angeboten:

Design Plus powered by ISH

Die Prämierung der 25 Sieger des bereits im Vorfeld ausgerufenen Wettbewerbs „Design Plus“ findet am Eröffnungstag der Messe im Foyer der Halle 4.2. um 14 Uhr statt. Bei der Bewertung der eingereichten Produkte hatte die Fachjury neben der Gestaltungsqualität und der Gesamtkonzeption auch den Innovationsgehalt sowie technische und ökologische Aspekte berücksichtigt. Während der ISH können die Produkte im Design Plus Sonderareal im Foyer der Halle 4.2 in Augenschein genommen werden.

Rundgänge für Architekten, Planer, Designer
Geführte Messerundgänge werden in deutscher und englischer Sprache für Architekten und Planer sowie für Errichter, Betreiber, Behördenvertreter und Mitarbeiter von Bau- und Planungsabteilungen angeboten. Eine Online-Anmeldung ist vorab jeweils erforderlich. Für international tätige Architekten, Designer und Planer bietet world-architects, der Bauverlag BV und die Heinze GmbH deutsch- und englischsprachige Themenrundgänge an. Der Start und Endpunkt der Touren ist die Outlook-Lounge in der Halle 4.2.

Speziell für technische Planer, Ingenieure, Errichter und Betreiber organisiert die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH geführte Rundgänge in deutscher Sprache. Los geht es jeweils im Gebäudeforum der Halle 10.3.

Die Rundgänge der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen starten in Raum Aspekt in der Halle 3.C.

Innovationspreis Architektur + Technik
Prämiert werden Bauprodukte, die in besonderem Maße den Belangen der Architekten entsprechen. Die Preisverleihung findet am 14. März 2017 am Standort der Sonderschau im Foyer der Halle 4.2. statt.

Trendforum „Pop up my Bathroom“
Das „zeitlose“ Design hat ausgedient: Individuelle Bäder sind gefragt, die Flexibilität von der technischen Ausstattung über anpassbare Möbelsysteme bis hin zur Farbgebung der Keramik zulassen. Das Trendforum „Pop up my Bathroom“ der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft in Kooperation mit der Messe Frankfurt stellt im Saal Europa individuelle Lösungen für jede Einbausituation vor. Auch die Steuerung von Armaturen, Licht- und Soundsystemen über Smart Home Tools wird im Forum präsentiert.

Gate to Messe/ Messe to Gate
Für einen entspannten Hin- und Rückweg zur Messe bietet der Flughafen Frankfurt den begleiteten Transport-Service ab 149 Euro an.

Online Ticketing
Rabattierte Eintrittskarten zur ISH können im Vorverkauf online bestellt werden. Auch eine Umwandlung von Gutscheinen in Eintrittskarten ist über den Ticketshop möglich. Die Eintrittskarte zur Messe beinhaltet im Geltungszeitraum einen Fahrausweis für die öffentlichen Verkehrsmittel im RMV.

ISH
Messegelände Frankfurt am Main
14. bis 18. März 2017

Öffnungszeiten:
14. bis 17. März 2017: 9 – 18 Uhr
18. März 2017: 9 – 17 Uhr (Publikumstag)

Architekten, Designer, Planer, Händler und Handwerker – sie alle finden auf der Leistungsschau für den Verbund von Wasser und Energie wertvolle Inspirationen.
Architekten, Designer, Planer, Händler und Handwerker – sie alle finden auf der Leistungsschau für den Verbund von Wasser und Energie wertvolle Inspirationen.
© ISH
Architekten, Designer, Planer, Händler und Handwerker – sie alle finden auf der Leistungsschau für den Verbund von Wasser und Energie wertvolle Inspirationen.