top
Dachgeschossumbau in Kassel von Lukas Droste Architekten / HHS Planer + Architekten, 1. Preis im VELUX Architekten-Wettbewerb 2015
Dachgeschossumbau in Kassel von Lukas Droste Architekten / HHS Planer + Architekten, 1. Preis im VELUX Architekten-Wettbewerb 2015
© Katharina Jäger
Dachgeschossumbau in Kassel von Lukas Droste Architekten / HHS Planer + Architekten, 1. Preis im VELUX Architekten-Wettbewerb 2015

Bis unters Dach

Licht.Raum.Mensch. – unter diesem Titel ruft der Fensterhersteller VELUX in diesem Jahr zum elften Mal zum Architekten-Wettbewerb auf. Nehmen Sie jetzt noch bis zum 31. März teil!
06.03.2019

Gut, wenn Häuser bis unters Dach mit Leben gefüllt sind. Das setzt natürlich voraus, dass auch die oberen Räume Komfort, Tageslicht und gute Belüftung bieten. Der VELUX Architekten-Wettbewerb "Licht.Raum.Mensch." sucht nach dreijähriger Pause wieder die brillantesten Architekturentwürfe, welche das Dachgeschoss als Wohnraum einbeziehen.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 31. März 2019. Teilnehmen können Architekten, Innenarchitekten und Planer, die sich in aktuellen Bauprojekten mit besonderen Ideen zu den Themen Tageslicht, Luft und Raumqualität befasst haben. Bedingung für die Einreichung ist, dass in den Projekten VELUX-Produkte wie Dachfenster, Flachdachfenster, "VELUX Modular Skylights" oder Sonnenschutz- und Steuerungssysteme verbaut wurden. Darüber hinaus zählen in erster Linie gestalterische Kriterien: die Qualität und die Originalität der Entwürfe etwa – sowie die besondere Inszenierung des Lichtes von oben.

Umbau eines Einfamilienhauses in Stuttgart von Frey Architekten, 1. Preis und Newcomer Preis im VELUX Architekten-Wettbewerb 2013
© Henrik Eichin
Umbau eines Einfamilienhauses in Stuttgart von Frey Architekten, 1. Preis und Newcomer Preis im VELUX Architekten-Wettbewerb 2013
Umbau eines Einfamilienhauses in Stuttgart von Frey Architekten, 1. Preis und Newcomer Preis im VELUX Architekten-Wettbewerb 2013
© Henrik Eichin
Umbau eines Einfamilienhauses in Stuttgart von Frey Architekten, 1. Preis und Newcomer Preis im VELUX Architekten-Wettbewerb 2013

Als Gewinn schreibt VELUX ein Gesamtpreisgeld von 12.000 Euro aus. Außerdem werden sowohl die prämierten als auch die nominierten Projekte im Architekturmagazin DETAIL (online) und im Bauherrenmagazin Wohnglück kommuniziert. Eine gedruckte Dokumentation erscheint als Beilage der DETAIL. Und auch Stylepark wird die drei Gewinnerentwürfe im Magazin vorstellen.

Die Jury
Der Jury gehören auch in diesem Jahr wieder namhafte Vertreter aus Architektur, Medien und Wirtschaft an: Neben dem Architekten Lukas Droste, der mit seinem Kasseler Büro Lukas Droste Architekten den ersten Preis des vergangenen VELUX Architekten-Wettbewerbs gewann, entscheiden Friedrich Passler von AllesWirdGut Architekten (Wien/München) und Hanns Ziegler von Staab Architekten (Berlin) über die besten Projekte des Jahres. Mit ihnen bewerten Jakob Schoof (stellv. Chefredakteur DETAIL) und Andreas Förstel (Chefredakteur Wohnglück) sowie Clemens Tropp (Tropp Lighting Design) und Julia Brick (VELUX Deutschland) die Einreichungen. (mh)

Kirche in Platendorf von Ulrich Arndt, 1. Preis im VELUX Architekten-Wettbewerb 2012
Kirche in Platendorf von Ulrich Arndt, 1. Preis im VELUX Architekten-Wettbewerb 2012
© Ulrich Arndt
Kirche in Platendorf von Ulrich Arndt, 1. Preis im VELUX Architekten-Wettbewerb 2012