top
Kunden-Psychologie: Welche Rolle die Beleuchtung bei der Kaufentscheidung spielt, haben Experten im Auftrag des Leuchtenherstellers Zumtobel herausgefunden.
Welche Rolle die Beleuchtung bei der Kaufentscheidung spielt, haben Experten im Auftrag des Leuchtenherstellers Zumtobel herausgefunden.
© Zumtobel
Welche Rolle die Beleuchtung bei der Kaufentscheidung spielt, haben Experten im Auftrag des Leuchtenherstellers Zumtobel herausgefunden.

STYLEPARK x ZUMTOBEL - Active Light
Manche mögen’s warm

Wer sich im Geschäft wohlfühlt, der kauft auch mehr. Das richtige Licht spielt dabei eine aktive Rolle. Drei Beispiele zeigen, wie uns die Beleuchtung beim Einkaufen beeinflussen kann.
von Jasmin Jouhar | 08.03.2017

Dass wir uns beim Einkaufen nicht immer rational verhalten, ist uns wohl allen klar. Die eigene Stimmung, die Präsentation der Waren und das Auftreten des Verkaufspersonals: Ganz unterschiedliche Aspekte können unbewusst unsere Kaufentscheidungen beeinflussen. Was für eine wichtige Rolle das Licht dabei spielt, das haben Experten im Auftrag des Leuchtenherstellers Zumtobel herausgefunden: In einer Studie wurde untersucht, wie Kunden auf unterschiedliche Lichtszenarien reagieren und welcher Kundentyp von welchem Lichtszenario emotional am stärksten angesprochen wird. Diese Erkenntnisse hat Zumtobel in den Konzepten „Limbic Lighting“ und „Active Light“ gebündelt, und nutzt sie als Instrumente bei der Lichtplanung für Verkaufsflächen. Drei Beispiele aus Dubai, Berlin und Paris zeigen, welche Möglichkeiten die Konzepte bieten.

Variabel: Mit den drei Lichtszenarien des „Limbic Lighting“ hat Zumtobel ein Planungsinstrument entwickelt, das die Waren ins richtige Licht setzt.
Der Shop der Bekleidungskette „The Kooples“ in Berlin ist mit Strahlern aus der Serie „Supersystem II“ ausgestattet.
© Zumtobel
Der Shop der Bekleidungskette „The Kooples“ in Berlin ist mit Strahlern aus der Serie „Supersystem II“ ausgestattet.
Wichtige Akzentbeleuchtung: Ist das Licht an die Zielgruppe angepasst, ist diese eher bereit etwas zu kaufen.
Das Beleuchtungskonzept ist ein Beispiel dafür, wie der Limbic-Typ „Stimulance“ aussehen kann.
© Zumtobel
Das Beleuchtungskonzept ist ein Beispiel dafür, wie der Limbic-Typ „Stimulance“ aussehen kann.

Der Kern des „Limbic Lighting“ ist die Unterscheidung von drei Lichtszenarien, die abgestimmt sind auf die Persönlichkeitsmerkmale und Vorlieben verschiedener Kundengruppen. Mit diesen drei Szenarien – „Balance“, „Dominance“ und „Stimulance“ genannt – kann Zumtobel die Lichtplanung zielgruppenorientiert einsetzen. „Balance“ beispielsweise ist gedacht für Kunden, die eher sanfte Lichtstimmungen und warme Lichtfarben bevorzugen. Mit „Dominance“ sollen Menschen angesprochen werden, die sich in einer ausgewogenen und moderaten Atmosphäre wohlfühlen. „Stimulance“ wiederum ist zugeschnitten auf Personen, die es gerne kontrastreicher mögen. Um diese verschiedenen Szenarien an Ort und Stelle realisieren zu können, setzt Zumtobel wahlweise unterschiedliche Akzentbeleuchtungen oder eher homogene Lichteffekte ein. Denn die Studie zeigte: Ist das Licht an die Zielgruppe angepasst, fühlen sich die Kunden wohler, halten sich länger im Geschäft auf und sind eher bereit, etwas zu kaufen. Ob moderat oder kontrastreich, ob warm oder kühl: Mit den drei Lichtszenarien des „Limbic Lighting“ hat Zumtobel ein Planungsinstrument entwickelt, das für jede Aufgabe die passende Antwort liefert und die Waren ins richtige Licht setzt.

Keine Störfaktoren: Am Empfang des Audi Service Center in Dubai sorgen Zumtobels Downlights „Diamo“ für eine präzise Lichtverteilung ohne Blendung oder Streulicht.
Am Empfang des Audi Service Center in Dubai sorgen Zumtobels Downlights „Diamo“ für eine präzise Lichtverteilung ohne Blendung oder Streulicht.
© Zumtobel
Am Empfang des Audi Service Center in Dubai sorgen Zumtobels Downlights „Diamo“ für eine präzise Lichtverteilung ohne Blendung oder Streulicht.

Kühles Licht in der Wüste und Glanz in Berlin

Ein aktuelles Beispiel für ein Projekt, das den Kriterien von Zumtobels Limbic-Szenarios „Dominance“ nahekommt, ist das Audi Service Center in Dubai, ein 31.000 Quadratmeter großer Komplex. In den Warte- und Rezeptionsbereichen herrscht eine angenehme, ausgewogene Lichtstimmung mit homogen beleuchteten, vertikalen Flächen und einer gleichmäßigen Grundbeleuchtung. Am Empfang sorgen Zumtobels Downlights „Diamo“ für eine präzise Lichtverteilung ohne Blendung oder Streulicht. Die Wartezone wird von den Downlights „Panos Infinity“ erhellt.

Ganz anders wirkt hingegen der Shop der Bekleidungskette „The Kooples“ in Berlin, das mit Strahlern aus der Serie „Supersystem II“ ausgestattet ist und ein gutes Beispiel dafür, wie der Limbic-Typ „Stimulance“ von Zumtobel aussehen kann. Hier spielen Kontraste eine große Rolle, es darf auch mal glänzen und spiegeln, während die diffuse Grundbeleuchtung weniger intensiv ist. Wie in Dubai liegt auch in Berlin die Lichtfarbe im eher kühlen Bereich um 4.000 Kelvin. Darin unterscheiden sie sich von Projekten des dritten Szenarios „Balance“, das mit einer Lichtfarbe im Bereich von 3.000 Kelvin auf eine wärmere Stimmung setzt. Dazu gehören auch sanfte Lichtszenen und Kontraste und eine in der Stärke mittlere Allgemeinbeleuchtung.

Ruhezone: Die Wartezone wird sanft von den Downlights „Panos Infinity“ beleuchtet.
Der Wartebereich des Audi Service Center in Dubai wird sanft von den Downlights „Panos Infinity“ beleuchtet.
© Zumtobel
Der Wartebereich des Audi Service Center in Dubai wird sanft von den Downlights „Panos Infinity“ beleuchtet.

Exemplarisch dafür kann das Geschäft der edlen Pariser Pâtisserie La Durée stehen, bei dem es auf die schonende Beleuchtung der empfindlichen Ware ankommt. Hier hat Zumtobel das modulare LED-Lichtsystem „Supersystem“ und das Lichtmanagementsystem „Luxmate Emotion“ eingesetzt. Positiv auf die Kaufbereitschaft kann sich auch das „Active Light“ auswirken. Während statische Umgebungen unnatürlich und ausdruckslos wirken, lässt dynamisches Licht einen Raum authentischer und einladender erscheinen. Die Beleuchtung der Waren oder der Schaufenster kann je nach Tageszeit variieren. Die Lichtfarbe kann auf Stoffe, Verpackungen oder Lebensmittel abgestimmt werden. Einzelne Bereiche eines Geschäfts lassen sich temporär betonen, etwa für eine Sonderaktion.

Hitze unerwünscht: In der edlen Pariser Pâtisserie La Durée ist eine schonende Beleuchtung gefragt.
In der edlen Pariser Pâtisserie La Durée ist eine schonende Beleuchtung und eine warme Lichtfarbe gefragt.
© Zumtobel
In der edlen Pariser Pâtisserie La Durée ist eine schonende Beleuchtung und eine warme Lichtfarbe gefragt.
Abgestimmt: Das dynamische Licht lässt den Verkaufsraum authentischer und einladender erscheinen.
Für den Verkaufsraum wurden das modulare LED-Lichtsystem „Supersystem“ und das Lichtmanagementsystem „Luxmate Emotion“ verwendet.
© Zumtobel
Für den Verkaufsraum wurden das modulare LED-Lichtsystem „Supersystem“ und das Lichtmanagementsystem „Luxmate Emotion“ verwendet.

Produkte

Kataloganfrage

Zum Anfragen eines Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

PDF-Katalog

Zum Anfragen eines PDF-Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Angebotsanfrage

Zum Anfragen eines Angebots, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Downloads

von Zumtobel

Bezeichnung Externer Link
Produktprogramm 2017