top

Analytiklabor Roche, Kaiseraugst

Stylepark-ID:60.7037.00002
Kategorien: Außenwand / FassadeFassadenGlas-Fassaden
Produktbeschreibung

Die F. Hoffmann-La Roche AG errichtete auf ihrem Betriebsgelände in Kaiseraugst in der Schweiz ein neues Büro- und Laborgebäude, das mit einer besonders energieeffizienten CCF-Fassade (Closed Cavity Façade), einer geschlossenen zweischaligen Fassade, mit Reinraum-Anforderungen in gewissen Bereichen eingekleidet wurde. Der Baukörper ist achtgeschossig mit zwei Untergeschossen, einem Erdgeschoss, vier Obergeschossen sowie einem zurückversetzten Dachgeschoss.

Das Gebäude hat eine Länge von ca. 60 m, eine Breite von ca. 30 m und eine Höhe von ca. 25 m. Die Fassadenfläche der CCF-Fassade des Gebäudes beträgt ca. 2.100 m². Die Fläche der hinterlüfteten Lamellenfassaden im EG, 1. OG und im Dachgeschoss kommt auf ca. 700 m².

Unter Berücksichtigung der am Standort auftretenden klimatischen Bedingungen wird dem abgedichteten Fassadenzwischenraum durch eine Zuleitungsdüse konstant konditionierte Luft zugeführt. Damit wird Druckentspannung ermöglicht und Kondensatbildung verhindert. Die Luftzufuhr des Fassadenzwischenraumes erfolgt über ein im UG des Gebäudes integriertes hauseigenes Druckluftsystem. Die weitere Zufuhr erfolgt über ein Niederdruckrohrnetz sowie über ein Schlauchsystem an jedem einzelnen Element.

Für Sonnenschutz und Blendschutz sind, geschützt im Fassadenzwischenraum, lichtumlenkende, 80 mm breite, elektrisch betriebene Horizontallamellenanlagen integriert.

Dem abgedichteten Fassadenzwischenraum wird durch eine Zuleitungsdüse konstant konditionierte Luft zugeführt.

Alle Abbildungen: Analytiklabor, Kaiseraugst, Schweiz
Architekten: Nissen & Wentzlaff Architekten BSA SIA AG, Basel

Photo © Stephan Liebl, Dillingen

Eigenschaften
MaterialGlas
 

Hersteller:
Josef Gartner, Deutschland