top

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Design: Die Sieger

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist der größte seiner Art in Europa. Zum ersten Mal wurde er jetzt im Bereich Design und Gestaltung vergeben.
von Alexander Russ | 04.12.2020

Nachhaltiges Leben und Arbeiten wird seit Jahren eingefordert. Dabei ist die Definition des Begriffs und seine entsprechende Umsetzung weder für Unternehmen noch für Verbraucher immer ganz einfach. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, der von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen vergeben wird, liefert deshalb seit Jahren differenzierte Begriffsdefinitionen. Dafür orientiert er sich an den Zielen der von der UN ausgerufenen Agenda 2030 und vergibt mit dem in diesem Jahr neu ins Leben gerufenen Design-Award Preise an wegweisende Produkte, die Verbrauchern als Orientierung für einen nachhaltigen Konsum dienen können.

Während die Auszeichnungen in den letzten Jahren unter anderem an Wirtschaft, Kommunen und Forschung gingen, wurden beim diesjährigen Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design zum ersten Mal vorbildliche Beispiele nachhaltiger Gestaltung prämiert. Bereits Ende September wählte eine Expertenjury die Finalisten aus, deren Produkte, Lösungen und Systeme aus ganz unterschiedlichen Branchen kommen und von Studentenprojekten bis zu Designklassikern reichen. Am 3. Dezember wurden nun die Sieger vorgestellt. Darunter sind Designikonen, Vorreiterprojekte und Zukunftsvisionen, die sich auf die Themenbereiche "Bau und Einrichtung", "Kleidung und Accessoires", "Mobilität und Transport", "Gesundheit und Pflege", "Verpackung", "Information und Kommunikation" sowie "Ernährung und Landwirtschaft" verteilen.

Die vom Münchner Designer Stefan Diez entworfene Leuchte "AYNO" von Midgard wurde ebenfalls ausgezeichnet.

Im Bereich "Bau und Einrichtung" wurde zum Beispiel die Leuchte "AYNO" von Midgard ausgezeichnet. Die vom Münchner Designer Stefan Diez entworfene Produktfamilie mit einer Tischleuchte und zwei Stehleuchten wird aus Stahl, Fiberglas und ABS/PC hergestellt. Alle drei Werkstoffe sind weitestgehend rezyklierbar und wurden für die Herstellung auch teilweise recycelt. Zudem lassen sich die Leuchten werkzeugfrei reparieren, wodurch sich ihre Lebensdauer verlängert. Neben neuen Designs zählen auch Klassiker zu den Siegern, wie zum Beispiel der Bugholzstuhl "214" von Thonet, der seit 1859 in Frankenberg (Hessen) mit Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft produziert wird. Ein anderes Beispiel ist der von Alvar Aalto entworfene und von der Firma Artek produzierte "Stool 60", der sich seit seiner Einführung vor fast 90 Jahren millionenfach verkauft hat. Auch er wird aus regionalem Holz hergestellt. Zudem bietet Artek auf seiner Plattform "Artek 2nd Cycle" Second-Hand-Produkte an und ermutigt seine Kunden zu nachhaltigem Konsum.

Die Produkte von Dieter Rams haben wahrhaft das Attribut zeitlos verdient.
Hier das "Regalsystem 606" von Vitsœ, das Rams 1960 entworfen hat.

Aber nicht nur konkrete Möbel, sondern auch deren Bewertungsmöglichkeiten wurden ausgezeichnet. So erhielt die Firma Zeitraum im Bereich "Kommunikation und Information" einen Preis für ihr interaktives System "Furniture Footprint", mit dem es möglich ist, ein Produkt nach Parametern wie Herkunft, Materialeigenschaften oder Herstellung zu bewerten. Zudem wurde eine Ehrenauszeichnung an den legendären Produktgestalter Dieter Rams vergeben, der laut Stiftung mit seinem minimalistischen, zeitlosen Ansatz, seiner klaren Formsprache sowie dem Motto "Gutes Design ist so wenig Design wie möglich" das Design des 20. Jahrhunderts wie kein anderer prägte. Im Bereich "Kleidung und Accessoires" erhielt unter anderem die Firma QWSTION für ihr Produkt "Bananatex" einen Preis. Dabei handelt es sich um ein biobasiertes Gewebe, das zum einen reißfest und widerstandsfähig ist, zum andern aber auch leicht und flexibel. Da es zu 100 Prozent aus Fasern der Bananenpflanze besteht, ist es biologisch abbaubar und somit komplett kreislauffähig.

Rucksäcke und Taschen aus dem biobasierten Gewebe "Bananatex" von QWSTION

Neben Möbeln und Kleidung wurden auch Fahrzeuge und Gebäude, aber auch Tiernahrung aus Insekten als Alternative zu Fleisch ausgezeichnet – genügend Vielfalt also, um dem Begriff Nachhaltigkeit etwas näher zu kommen. Das findet auch Jurymitglied und Cradle-to-Cradle-Erfinder Michael Braungart: "Die Bandbreite ebenso wie die Qualität der Nominierten hat uns als Jury sehr beeindruckt. Das, was wir gesehen und ausgezeichnet haben, macht wirklich Mut. Die Ideen und auch konkret geschaffene Grundlagen, wie unsere Welt in vielseitiger Weise nachhaltiger werden kann, sind da."

Sieger des Deutscher Nachhaltigkeitspreis Design 2021:


Bau und Einrichtung


Artek oy ab – Stool 60 (Ikonen)

Dyson – DC01 (Ikonen)

Grebenstein, Paulina – urban:eden lab (Visionen)

Grohe – Wassersystem GROHE Blue (Ikonen)

Günter und Finkbeiner Gesellschaft von Architekten – WOODSCRAPER (Visionen)

Midgard Licht – AYNO (Vorreiter)

Schücking, Lea – Fliesen aus Bauschutt (Visionen)

SolteQ Europe – Solardachziegel (Vorreiter)

sonnen – sonnenBatterie (Vorreiter)

Thonet – Bugholzstuhl 214 (Ikonen)

Wikkelhouse – Sustainable building/House made of cardboard (Vorreiter)

WYE – Neolign® (Vorreiter)



Kleidung und Accessoires


Cocccon – Fashion For Biodiversity (Vorreiter)

erlich textil – nachhaltig & fair produzierte Unterwäsche (Vorreiter)

Fanfare – modern, contemporary women's & unisex clothing (Vorreiter)

NINA REIN – nachhaltige Businesskleidung für Frauen (Vorreiter)

OceanSafe – Textiles Next Generations (Vorreiter)

QWSTION International – Bananatex® (Vorreiter)

Ullmann, Laura – Cocolette (Visionen)



Kommunikation und Information


Gute Botschafter – Brot für die Welt / Kampagnenmotiv „Weniger ist leer" (Ikonen)

iFixit – iFixit (Ikonen)

Netzwerk Reparatur-Initiativen – Netzwerk Reparatur-Initiativen (Vorreiter)

SHIFT – Shiftphone (Ikonen)

Wittmann, Florian – SOUL (Visionen)

ZEITRAUM – Furniture Footprint (Vorreiter)



Mobilität und Transport


Continental Reifen Deutschland – Urban Taxagarum (Vorreiter)

Ralf Bohle – Rücknahmesystem für Schläuche im Fahrradhandel (Vorreiter)

Siemens – Mireo (Vorreiter)



Gesundheit und Pflege


DENTTABS innovative Zahnpflegegesellschaft – Zahnputztabletten (Ikonen)

Lune Group – Lunette Menstrual Cup (Ikonen)

Sumo – wiederverwendbare Stoffwindel (Visionen)



Verpackung


everdrop – Putzmittel-Tabs (Vorreiter)

Kneipp – Samtweich (Vorreiter)

Song, Youyang – Apeel (Visionen)

Werner & Mertz GmbH – kreisslauffähige Verpackungen von Frosch (Ikonen)



Ernährung und Landwirtschaft


MjAMjAM Petfood – Insekt (Vorreiter)