top

Stylepark x Zumtobel
Mild und menschlich

Die sechste Generation des Leuchtenklassikers „Mildes Licht“ integriert modernste Technologien, mit denen das Arbeiten leichter von der Hand geht.
02.11.2016
Je nachdem wo und wie man arbeitet, aktiviert ein Sensor das passende Licht.
Mit "Activity Based Lighting" und der neuen Generation "Mildes Licht" stehen die individuellen Bedürfnisse des Büroarbeiters im Mittelpunkt.

Mit der neuen Generation der Leuchte „Mildes Licht“ beweist Zumtobel wieder einmal das richtige Gespür für die sich wandelnden Bedürfnisse am Arbeitsplatz. Die sechste Generation des Leuchtenklassikers interpretiert das ikonische Design ihrer Vorgänger und integriert dabei modernste Technologien, basierend auf der Forschung zu „Active Light“.

Als in den späten 1980ern der Computer am Arbeitsplatz Einzug hielt, revolutionierte Zumtobel mit der ersten „Mildes Licht“ die Büroleuchte: Im Gegensatz zur damals gängigen Aluminium-Rasterleuchte, die das Licht unbeugsam auf den Arbeitsplatz lenkte, erzeugte die quadratische Einbauleuchte mit weiß lackierten Reflektoren aus Blech erstmals eine angenehme Raumaufhellung. Mildes Licht zum Arbeiten also, was ihr auch den entsprechenden Namen  einbrachte. Dank ihrer Ästhetik und der Flexibilität im Einbau wurde sie unter Architekten schnell zum beliebten Gestaltungsmittel. Und so verwundert es nicht, dass Zumtobel die Erfolgsgeschichte der Leuchte „Mildes Licht“ seither über mehrere Generationen fortschreibt.

Für die aktuelle sechste Generation kooperierte Zumtobel mit dem US-amerikanischen Design- und Architekturbüro Gensler, das Elemente aus den vorherigen Generationen aufgriff, der Leuchte jedoch eine schlankere und elegantere Gestalt mit reduzierter Formensprache verlieh.

Die Anbauvariante der "Mildes Licht" von Zumtobel – sechste Generation
Die sechste Generation der Leuchte „Mildes Licht“ wird in zwei Varianten angeboten: Einmal als Anbauleuchte...
Die Anbauvariante der "Mildes Licht" von Zumtobel – sechste Generation
...und natürlich auch als Einbauleuchte.

Die wichtigste Neuerung manifestiert sich jedoch in der verwendeten Technologie: Stärker als zuvor stehen dabei der Mensch und dessen Wohlbefinden im Mittelpunkt. Ein modernes Arbeitsumfeld bietet heutzutage Flexibilität und Entscheidungsfreiheit in der Wahl der Arbeitsumgebung – das optimale Licht reagiert dabei auf diese individuellen Bedürfnisse und stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Dieser Ansatz nennt sich auch „Human Centric Lighting“ und findet seine Umsetzung in der neuen „Mildes Licht“. Während die äußeren Flügel je nach verfügbarem Tageslicht für eine angenehme Grundhelligkeit von 300 Lux im Raum sorgen, dient das Mittelfeld zur direkten Ausleuchtung des Arbeitsplatzes – zusammen können so Flügel und Mittelfeld bis zu 800 Lux dem Mitarbeiter zur Verfügung stellen.. Je nach Raumnutzung und Standort der Person kann über den externen „Ativo“-Sensor zusätzlich das passende Lichtszenario erzeugt werden.

Bei „Active Light“, der Vorstellung Zumtobels von Kunstlicht, das sich am Vorbild des natürlichen Lichts orientiert, passt sich die Belichtung zudem an individuelle Bedürfnisse und Präferenzen an. So wie sich das natürliche Licht im Laufe des Tages verändert, so kann dank „tunableWhite“- Technologie auch die Farbtemperatur der „Milden Licht“ angepasst werden, um unterstützend auf den menschlichen Biorythmus zu wirken. Der Dank hierfür ist ein gesteigertes Wohlbefinden und eine verbesserte Konzentration am Arbeitsplatz. (ks)

Die perfekte Lösung für eine moderne Bürolandschaft: Sensoren wie "Ativo" und intelligente Steuerungssysteme wie "Litecom Infinity" arbeiten im Hintergrund und ermöglichen ein Arbeitsumfeld, dass sich den Bedürfnissen des Menschen anpasst.

Produkte

Kataloganfrage

Zum Anfragen eines Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Angebotsanfrage

Zum Anfragen eines Angebots, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Download

Dateiformat Bezeichnung Größe Download
PDF Datenblatt XYZ 356kb
PDF Datenblatt 123 1356kb
DWG-3D Modell 656kb
DWG-2D Querschnitt 256kb