top
Ideen müssen reifen – „Kolumba“-Ziegel als Gestaltungselemente
28.03.2012

Zwei Wohnhäuser in Dänemark sind aus demselben von Hand gestrichenen Backstein gebaut. „Kolumba" – 2007 von Peter Zumthor für das gleichnamige Kölner Diözesanmuseum entwickelt – ist das Baumaterial für zwei Häuser unterschiedlicher Couleur.

Die eine, in massiver Bauweise errichtete luxuriöse Villa, befindet sich im dänischen Kolling. Hier hat der Bauherr die Idee eines modernen Wohnhauses aus Petersen „Kolumba"-Backsteinen von Beginn an gewünscht. Als dann die ersten Skizzen auf dem Tisch lagen, besuchte er mehrmals die dänische Ziegelei, um Probemauerwerke in den zwei bis drei Farben zu begutachten, die für ihn in Frage kamen.

Die eigentliche Bauphase begann dann auch mit einer Probemauer auf dem Grundstück, um die Farbwirkung des Steins in seiner realen Umgebung zu testen. Nun ist das Haus fertiggestellt: Ein Geschoss dort, wo der Eingang ist, scheinbar ohne sichtbaren Sockel, direkt aus dem Erdboden gewachsen; zwei Geschosse zum Fjord, mit einem Untergeschoss aus Ortbeton. Ein stilvolles Haus, nicht zuletzt durch die genau aufeinander abgestimmten Materialien: Roher Beton, Tombak auf den Erkern und auch die Verblendungen und Verkleidungen ergeben zusammen mit den gemauerten Flächen einen harmonischen Gesamteindruck. Die horizontalen Linien werden dabei durch nicht bündige Lagerfugen und flächenbündige Stoßfugen unterstrichen. Die längliche Form des „Kolumba"-Steins unterstreicht den ruhigen, souveränen Charakter des Hauses.

Das andere Haus – eine stattliche Wochenendresidenz – liegt am dänischen Kattegat-Fjord. Fünf Sommer lang zogen die Bauherren, eine fünf-köpfige Familie, in einem zehn Quadratmeter großen Bauwagen durch die Lande, bis sie nach langer Suche endlich den erträumten Ort für ihr Wochenendhaus gefunden hatten: einen Waldgrund, etwa dreißig Meter vor den Steilhängen des Fjords gelegen.
Einhergehend mit der langen Anlauf- und Findungsphase der Bauherren, wurde das hölzerne Grundgerüst des Hauses in zweijähriger Arbeit von einem finnischen Zimmermann – ausschließlich mit Holzdübeln, ohne Schrauben – erstellt. Der Wohnraum sollte sich im Erdgeschoss befinden, in der Mitte eine Säule, die Kamin und Kücheninsel vereint. Der architektonische Mittelpunkt und die Verankerung zum Grundstück bildet nun ein großer Schornsteinkern aus „Kolumba"-Ziegeln. Zur Außenseite hin ein Kamin für kühlere Tage und innen, wo der Schornstein die Inneneinrichtung dominiert, trägt er eine Tischplatte für die Essenszubereitung und ist Kamin- und Masseofen zugleich. Der Bauherr war selbst auf der Suche nach einem geeigneten Material, das als harmonischer Gegenpol zum dominanten Fichtenholz dienen sollte. In einer Architekturzeitschrift entdeckte er den „Kolumba"- Ziegelstein von Petersen.

„Ich wünschte mir einen Stein im gleichen Format und mit der gleichen Oberflächenwirkung und besuchte daher die Ziegelei, die gerade zusammen mit den Architekten Lundgaard und Tranberg eine neue Variante des „Kolumba"-Mauersteins für das Kopenhagener Schauspielhaus entwickelt hatte. Damals gab es „Kolumba" in zwei Ausführungen, aber ich wollte einen Stein mit der Wirkung eines anderen Steins aus dem Sortiment von Petersen. Die Ziegelei machte mit und entwickelte eine neue Variante in gelbem, englischem Ton: Er ist handgeformt und wird vor dem Trocknen und Brennen mit weißem Lehmschlamm handgestrichen. Das Ergebnis: ein helles Farbenspiel und eine ganz besondere Transparenz, die sich harmonisch mit dem hellen, unbehandelten Fichtenholz verbindet."

www.petersen-tegl.dk

Villa in Kolding, Dänemark:
Chris Fløe Svenningsen, Architekt, maa
Karsten Jensen, Architekt, maa
Tegnestuen Mejeriet a/s

Wochenendhaus, Hald Strand, Kattegat, Dänemark:
Architekt und Bauherr: Jesper Brask

Die Villa im dänischen Kolding wurde mit Kolumba Ziegelsteinen des Typs K91 erbaut | Foto © Anders Sune Berg
Foto © Anders Sune Berg
Foto © Anders Sune Berg
Foto © Anders Sune Berg
Foto © Anders Sune Berg
Foto © Anders Sune Berg
Collage der beiden Wohnhäuser: Links die Villa in grauem Kolumba-Ziegel, rechts das Wochenendhaus in gelblichem Zieglestein | Foto © Anders Sune Berg
Der markante Kamin im Wochendhaus wurde mit Zieglesteinen vom Typ Kolumba 71 (K71) erstellt | Foto © Anders Sune Berg
Foto © Anders Sune Berg
Foto © Anders Sune Berg
Foto © Anders Sune Berg
Foto © Anders Sune Berg
Foto © Anders Sune Berg

Kataloganfrage

Zum Anfragen eines Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Angebotsanfrage

Zum Anfragen eines Angebots, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Download

Dateiformat Bezeichnung Größe Download
PDF Datenblatt XYZ 356kb
PDF Datenblatt 123 1356kb
DWG-3D Modell 656kb
DWG-2D Querschnitt 256kb