top
Imm Cologne, Pure, Stylepark
Auch im Jahr 2018 bietet die imm cologne ein breit gefächertes Angebot.
© Koelnmesse
Auch im Jahr 2018 bietet die imm cologne ein breit gefächertes Angebot.

Stylepark x imm cologne 2018
Es werde Licht

Die imm cologne wartet bei der Ausgabe 2018 mit neuen Attraktionen und einem Schwerpunktthema auf, bei dem so manchem ein Licht aufgehen wird.
von Fabian Peters | 04.12.2017

Dass die imm cologne "ihre Schatten vorauswirft" ist für die Ausgabe des Jahres 2018 ein besonders untreffendes Bild. Denn auf der kommenden imm steht das Thema "Licht" im Fokus. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Denn in den "Pure"-Hallen 2.2, 3.1, 3.2, 4.2, 10.1 und 11, dem Bereich für hochwertiges zeitgenössisches Design auf der imm cologne, werden zum einen die kleinen und großen technischen Revolutionen erkundet, die im Lichtbereich zurzeit ganz neue Möglichkeiten eröffnen – Smart Home und LED sind hier nur zwei der Stichworte.  Zum anderen wird dort auch die emotionale Qualität von Beleuchtung in den unterschiedlichsten Ausgestaltungen erfahr- und erlebbar werden. 

Imm Cologne, Light, Stylepark
Licht ist das Schwerpunktthema der kommenden imm cologne.
© Koelnmesse
Licht ist das Schwerpunktthema der kommenden imm cologne.

Der technische Aspekt kommt insbesondere beim neuen Format "Pure Architects" in Halle 4.2 zu seinem Recht, der sich insbesondere an Architekten, Designer, Planer und Raumausstatter, aber natürlich auch an interessierte Endverbraucher richtet.  In Weiterentwicklung der LivingInteriors hat die imm cologne ein Konzept erarbeitet, bei dem Produkte des designorientierten "Pure"-Bereichs aus den Bereichen Boden, Wand, Decke und Licht in innovativen Rauminszenierungen gezeigt werden. Bei der Premiere von "Pure Architects" stehen die Themen "Smart Home" und "Bad" im Mittelpunkt. Eine interaktive Smart-Home-Installation zeigt die neueste technischen und gestalterischen Lösungen für dieses immer wichtiger werdende Marktsegment. Aussteller aus dem Bereich Bad haben im Formet "Pure Architects" die Gelegenheit, mit ihren Inszenierungen aktuelle Trends und Entwicklungen für die Messebesuche in besonderer Weise erlebbar werden zu lassen.

imm cologne 2018, Das Haus, Lucie Koldova, Stylepark
Hier noch als Modell, auf der imm cologne dann in Lebensgröße zu besichtigen: "Das Haus" von Lucie Koldova
© Koelnmesse
Hier noch als Modell, auf der imm cologne dann in Lebensgröße zu besichtigen: "Das Haus" von Lucie Koldova

Ein weiteres Highlight in den "Pure"-Hallen ist auch im Jahr 2018 "Das Haus". Diesmal ist die tschechische Designerin Lucie Koldova eingeladen worden, ihre ganz individuelle Vision vom Wohnen für die imm cologne zu entwickeln. Diese Wahl passt natürlich perfekt zum thematischen Schwerpunkt, hat Lucie Koldova doch in den letzten Jahren vor allen Dingen mit ihren außergewöhnlichen Leuchten Furore gemacht. Und auch bei ihrem "Haus" steht das Licht im Mittelpunkt. Der Entwurf der 34-jährigen Pragerin, ein sternförmiges Gebäude mit sechs ganz unterschiedlichen Räumen, wird im Maßstab 1:1 in Messehalle 2.2 aufgebaut. In den sechs Räumen hat Lucie Koldova ganz unterschiedliche Szenarien entwickelt, die ein breites Spektrum von Lichtstimmungen erzeugen.

mm cologne 2018, Featured Editions, Calvi Brambilla, Pedrali Stylepark
Die "Featured Editions" präsentieren 2018 Installationen zum Thema Licht, hier der Entwurf von Calvi Brambilla für Pedrali.
© Pedrali
Die "Featured Editions" präsentieren 2018 Installationen zum Thema Licht, hier der Entwurf von Calvi Brambilla für Pedrali.

Wie "Das Haus" stehen auch die "Featured Editions" als Teil der "Pure Editions" in den Hallen 2.2, 3.1 und 3.2 im Jahr 2018 ganz im Zeichen des Lichtes. Auch hier gibt es eine Neuerung: Statt wie bislang auf Podesten präsentieren die neun ausgewählten Hersteller ihre Designinstallationen diesmal in sogenannten "Light Labs", zeltartigen Räumen aus transparenter und reflektierender Gaze. Die gezeigten künstlerischen Inszenierungen finden alle sehr unterschiedliche Zugänge zum Thema: Zwischen augenzwinkernder Kunstparodie und lichtphysikalischem Versuchsaufbau setzen die Aussteller ihre Produkte mit einem Höchstmaß an Kreativität in Szene. 

mm cologne 2018, Pure Talents Contest, Yohay Alush, NOCTURNAL BEASTS, Stylepark
Die 20 nominierten Beiträge des renommierten Nachwuchswettbewerbs "Pure Talents Contest" werden auch dieses Jahr auf der Messe gezeigt, etwa die Arbeit von Yohay Alush.
© Yohay Alush
Die 20 nominierten Beiträge des renommierten Nachwuchswettbewerbs "Pure Talents Contest" werden auch dieses Jahr auf der Messe gezeigt, etwa die Arbeit von Yohay Alush.

Auch 2018 hat der Designer-Nachwuchs die Chance, sich beim "Pure Talents Contest" mit einem Entwurf unter Beweis zu stellen. Bei der 15. Ausgabe des renommierten Newcomer-Wettbewerbes werden aus allen Teilnehmern 20 Nominierte ausgewählt, die dann die Möglichkeit erhalten, einen Prototyp ihres Entwurfs in der Halle 3.1 auszustellen. Am Messevortag werden die drei Gewinner gekürt, denen neben einer Auszeichnung ein Preisgeld von insgesamt 6000 Euro winkt. Die Jury ist auch dieses Jahr hochkarätig besetzt: Neben den Designern Sebastian Herkner, Rianne Makkink und Harry Paul van Ierssel gehören Ihr die Designjournalistin Sophie Lovell und Architonic-Geschäftsführer Tobias Lutz an.

Die zweite Plattform für junges Design auf der imm cologne sind die "Pure Studios" in Halle 3.1 Hier stellen junge Designstudios, Design-Netzwerke und Design-Labs aus und präsentieren ihre Projekte – ein ideales Sprungbrett um Kontakte zu Herstellern, Planern oder Architekten zu knüpfen.   

imm cologne 2018, Pure Talents Contest, Jury, Stylepark
Juroren bei der Arbeit: Sebastian Herkner und Harry Paul van Ierssel
© Koelnmesse
Juroren bei der Arbeit: Sebastian Herkner und Harry Paul van Ierssel

Das Trendforum "The Stage" in Halle 3.1 wird auch dieses Jahr mit einer Vielzahl von prominenten Referenten und Diskutanten die aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Wohnen beleuchten. Angekündigt haben sich bereits etwa Lucie Koldova, die Designerin des imm-Highlights "Das Haus", und Designer Daniel Rybakken.  Auch hier wird das Thema Licht natürlich breiten Raum einnehmen. Trends in den Bereichen Farben und Materialien stehen ebenfalls auf der Agenda. Schließlich widmet sich "The Stage" auch den Grenzbereichen des Interior-Designs, etwa mit einem Vortrag zu Personalisierung von Möbeln durch "Hacking". An den Besuchertagen bietet "The Stage" dann praktische Tipps für den Endverbraucher rund ums Einrichten. 

Auch 2018 bietet die imm cologne neben den design-orientierten "Pure"-Hallen die Bereiche "Prime" (Hallen 5.1, 5.2 und 10.1) für klassisches, familienorientiertes Wohnmobiliar, "Comfort" (Hallen 6 und 10.2), dem Areal für Polstermöbel, "Smart" (Hallen 7 und 8) für junges Wohnen, "Global Lifestyles" (Hallen 2.1 und 3.1) für außereuropäische und Budget-Anbieter und den Bettenbereich "Sleep" (Hallen 5.1 und 9).

imm cologne 2018

Messegelände Köln

15. bis 21 Januar 2018


Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag 09:00 bis 18:00 Uhr

Sonntag 09:00 bis 17:00 Uhr

Fachbesuchertage Montag bis Donnerstag, Publikumstage Freitag bis Sonntag