top
© Wittmann

Stylepark x imm cologne 2017
Dieser Spanier kann auch Wienerisch

Historische Bande: „Vuelta“ von Jaime Hayon für Wittmann
21.12.2016

Mehr als zwei Jahrhunderte lang waren unter den Habsburgern Wohl und Wehe Österreichs eng mit den Geschicken Spanien verbunden, wobei Spanien unter den „Reyes Austriacos“ nicht weniger als den Aufstieg zu einer Weltmacht erlebte. Jetzt stellt sich der spanische Tausendsassa Jaime Hayon in den Dienst der „Austriacos“ und gestaltet für den österreichischen Möbelhersteller Wittmann eine komplette Möbel-Linie. Kurzum: Das sitzt! Das Ganze heißt „Vuelta“, kommt mit bauchiger Silhouette und grazilen, schwungvollen Bugholzbeinen daher, womit sich der von jeher an Historie und Opulenz nicht sparende Designer nun ebenso behutsam wie selbstbewusst an die Formen der Wiener Moderne anlehnt. Passt einfach perfekt in das Portfolio von Wittmann.

Das Ganze kommt natürlich nicht ohne den gewissen Hayon-Witz daher, der jede historische Reminiszenz auflockert. So möchte man von dem Sessel mit seiner ausladenden Rücklehne, die fließend in die Armlehne übergeht, am liebsten geknuddelt werden. Und der „Leather Side Table“ – eine von drei Varianten, die sich zu „Vuelta“ gesellen – erinnert in der Tat an dicke Elefantenfüße.  Die Bande zwischen Spanien und Österreich könnten auch diesmal zu einer Erfolgsgeschichte werden. (mm)


Wittmann, Halle 11.2, Stand M 10/ N 11
imm cologne 2017, Messe Köln
16. bis 22. Januar 2017
Montag bis Samstag: 9 bis 18 Uhr, Sonntag: 9 bis 17 Uhr

© Wittmann
© Wittmann
© Wittmann

Produkte