top
© Louis Poulsen

Stylepark x imm cologne 2017
Handfester Trichter

Ein Klassiker, neu interpretiert: „Above“ von Mads Odgård für Louis Poulsen
21.12.2016

Für Gestalter ist es reizvoll, bestehende Designs in ein neues Zeitalter zu überführen. Der kegelförmige Leuchtenschirm ist so ein Ding. Bereits 1999 hat Konstantin Grcic mit seiner „Mayday“ für Flos gezeigt, wie diese klassische Form einen neuen Charakter erhalten kann. Zuletzt sah man beim schwedischen Leuchtenhersteller Wästberg, wie Claesson Koivisto Rune mit den Pendelleuchten „w151“ diesen Faden aufgenommen und ihn überdimensioniert weitergesponnen haben.

Nun setzt Mads Odgård noch eins oben drauf. Mit „Above“ hat der Däne an dem klassischen, oben offenen Kegelschirm im Grunde nur drei Dinge verändert: Er hat ihn gestreckt, opak gestaltet und ihm einen Henkel aufgesetzt. So schaut die Leuchte aus, als wolle sie geradezu gepackt und mitgenommen werden. Das Kabel wird praktischerweise von dem gebogenen, henkelförmigen Band gehalten. „Above“, aus Aluminium und in vier verschiedenen Größen sowie in Mattschwarz oder Mattweiß gefertigt, wirkt handfest und selbsterklärend. Das passt zu Odgårds Devise, mit einfachen grafischen Silhouetten zu arbeiten und den Benutzern spontan Freude zu schenken. (mm)


Louis Poulsen, Halle 2.2, Stand L 18
imm cologne 2017, Messe Köln
16. bis 22. Januar 2017
Montag bis Samstag: 9 bis 18 Uhr, Sonntag: 9 bis 17 Uhr

© Louis Poulsen
© Louis Poulsen

Produkte