top

Featured Project
Zwei Alpenstücke mit Beton

Die neuen Fassadenlösungen von Rieder machen auch im Zusammenspiel mit Holz eine gute Figur.
von Fabian Peters | 11.10.2018
Rieder, Haus Hochkönig, Concrete Skin Vintage, Stylepark
Bei einem Ferienhaus am Hochkönig wurde die Glasfaserbetonplatte "concrete skin vintage" von Rieder verbaut.
© Rieder Group/Ditz Fejer
Bei einem Ferienhaus am Hochkönig wurde die Glasfaserbetonplatte "concrete skin vintage" von Rieder verbaut.

Wohnhäuser in den Alpen verbindet man in erster Linie mit Holzbau. Bei zwei interessanten Projekten aus Österreich wird Holz gemeinsam mit neuen Produkten aus Glasfaserbeton von Rieder verwendet, die das natürliche Baumaterial reizvoll kontrastieren. 

Das Ferienhaus am Sonnenhang von Dienten am Hochkönig ist ein alpines Bauwerk durch und durch – dennoch ist es meilenweit entfernt von jedem falschen Almenkitsch. Der Bau, der zwei Apartments beherbergt, kombiniert souverän traditionelle und hochmoderne Werkstoffe zu einem stimmigen Ganzen. Der historische Gebäudekern wurde aufwändig renoviert. Mit regionalen Materialien und unter Bewahrung der bäuerlichen Schlichtheit entstand ein zeitgemäßes Feriendomizil. Die Außengestaltung lebt von dem Kontrast zwischen dem massiv wirkenden Gebäudesockel und dem hölzernen Obergeschoss. Bei diesem wurde ein gestalterischer Akzent durch vertikale Lamellen aus grob bearbeiteten Holz gesetzt – ein Detail, das dem Haus eine erstaunliche Leichtigkeit verleiht. Das Sockelgeschoss wurde dagegen mit der neu entwickelten Glasfaserbetonplatte "concrete skin vintage" von Rieder verkleidet. Sie besitzt die charakteristische Oberflächenstruktur von Beton einschließlich der typischen Unregelmäßigkeiten und Farbschattierungen. Dies ermöglicht eine neuartige Produktionstechnik, die dafür sorgt, dass keine Platte der anderen völlig gleicht. Diese sind nicht nur für die Verwendung im Außenbereich geeignet, sondern können auch beim Innenausbau eingesetzt werden. Im Haus am Hochkönig fand der neuartige Werkstoff als Fußboden, in den Badezimmern und am Kamin Verwendung. Rieder bietet über 20 unterschiedliche Texturen für das Produkt an, die Oberflächen mehr Lebendigkeit verleihen und insbesondere Fassaden durch das Wechselspiel von Licht und Schatten mehr Tiefe geben sollen. 

Wenige Kilometer entfernt wurde an einem kleinen Atelierbau eine Verkleidung mit dem Produkt "öko skin" von Rieder realisiert. Das Gebäude besteht aus einem einstöckigen, holzverschindelten Baukörper mit flachem Pultdach und einem strengen hohen Kubus. Letzterer ist vollständig mit den Paneelen aus Glasfaserbeton verkleidet. Unterschiedliche Brauntöne aus der neuen Farbwelt "timber", die Teil der aktuellen Rieder-Kollektion ist, sorgen für ein gleichermaßen belebtes wie zurückhaltendes Fassadenbild. Das Volumen des Kubus tritt durch diese geschickte Materialwahl in den Hintergrund, ohne das es verleugnet wird. Im Zusammenspiel der Materialien entsteht ein ländlich-moderner Bau, der sich ideal in die alpine Umgebung einfügt. (fap) 

Rieder, Haus Hochkönig, Concrete Skin Vintage, Stylepark
Die Glasfaserbetonplatte "concrete skin vintage" zeigt die charakteristisch unregelmäßige Oberflächenstruktur von Beton.
© Rieder Group/Ditz Fejer
Die Glasfaserbetonplatte "concrete skin vintage" zeigt die charakteristisch unregelmäßige Oberflächenstruktur von Beton.
Rieder, Haus Hochkönig, Concrete Skin Vintage, Stylepark
Auch beim Innenausbau des Hauses am Hochkönig wurden Rieder-Glasfaserbetonplatten verwendet.
© Rieder Group/Ditz Fejer
Auch beim Innenausbau des Hauses am Hochkönig wurden Rieder-Glasfaserbetonplatten verwendet.
Rieder, Atelier R, öko skin, timber, Stylepark
Bei einem Atelierbau wurden Teile der Fassade mit Elementen aus der Serie "öko skin" von Rieder verkleidet.
© Rieder Group/Ditz Fejer
Bei einem Atelierbau wurden Teile der Fassade mit Elementen aus der Serie "öko skin" von Rieder verkleidet.
Rieder, Atelier R, öko skin, timber, Stylepark
Die Elemente sind in der Farbwelt "timber" gehalten.
© Rieder Group/Ditz Fejer
Die Elemente sind in der Farbwelt "timber" gehalten.

Kataloganfrage

Zum Anfragen eines Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

PDF-Katalog

Zum Anfragen eines PDF-Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Angebotsanfrage

Zum Anfragen eines Angebots, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.