top
Salone del Mobile, Nendo, Variations Of Time, Stylepark
© Akihiro Yoshida

Salone del Mobile 2018
Zeit verrinnt

Nendo reflektiert in Form von vier besonderen Sanduhren über das Verstreichen der Zeit.
| 13.04.2018

Kunst, Design und Philosophie berühren sich in dem Projekt "Variations of Time", dass das japanische Designstudio Nendo auf dem Salone del Mobile 2018 vorstellt und das aus vier Sanduhren aus Acrylglas besteht. In die transparenten Blöcke sind amorph geformte Sandkavernen eingeschnitten, die mit in Schleifpaste getauchter Nadeln von Hand poliert wurden. Jeder der vier Zeitmesser variiert das simple Prinzip der Sanduhr auf raffinierte Weise. So fällt der Sand bei einer Uhr in eine erste Kammer, die dieser in drei Minuten füllt, um dann in weiteren zwei Minuten eine weitere Höhlung zu füllen. Bei der nächsten Uhr wählt der Sand einen anderen Weg, wenn der Acrylblock gewendet wird, so dass es möglich ist, sowohl eine Zeitspanne von einer als auch von zwei Minuten zu bemessen. Eine dritte Sanduhr besitzt drei Kavernen. Ist der Sand aus der ersten gelaufen, ist eine Minute verstrichen, ist auch die zweite leer, sind zwei Minuten vergangen. Die vierte Uhr schließlich besitzt drei Einfülltrichter unterschiedlicher Größe, die nach ein, zwei und drei Minuten leergelaufen sind. (fap)

Nendo: Forms of Movement

Superstudio Più "Art Point"
Via Tortona 27
17. bis 21. April, 10 bis 21 Uhr
22. April, 10 bis 18 Uhr

Salone del Mobile, Nendo, Variations Of Time, Stylepark
© Akihiro Yoshida
Salone del Mobile, Nendo, Variations Of Time, Stylepark
© Akihiro Yoshida
Salone del Mobile, Nendo, Variations Of Time, Stylepark
© Akihiro Yoshida