top
Technik-Spielwiese mit Spaßfaktor
27.07.2015

Wir sind ihnen schon im Bergischen High-Tech-Hotel Große Ledder und einer privaten Villa in Thüringen begegnet: KNX Systeme sind wahre Multitalente, die verschiedene Anwendungen im Bereich der Gebäudetechnik miteinander vereinen und für ein effizientes Zusammenspiel aller Technik-Komponenten sorgen. Dabei sind die Anwendungsmöglichkeiten für dieses System äußerst vielfältig – und für den einen oder anderen auch nicht vorstellbar, solange er es nicht selber ausprobiert hat. Deswegen hat Gira in Kooperation mit Revox, einem Audiospezialisten aus der Schweiz, Showrooms eingerichtet, in denen Architekten, Planer und Bauherren alle Möglichkeiten der vernetzten Gebäudetechnik testen können.

Das Gira Revox Studio in München betreibt Systemintegrator Jürgen Ludwig von „Ludwig Licht und Technik“. In den sogenannten „Revox Multirooms“ – einer Art Wohnraumsimulation – wird gezeigt, was die vernetzte Technik von Gira und Revox so alles kann. So betreten die Besucher ein komfortables „Wohnzimmer“ und finden sich bei einem gemütlichen Heimkino-Abend wieder. Mit nur einem Knopfdruck über die „Gira Homeserver App“ auf dem Smartphone wird die Leinwand ausgefahren, das Licht gedimmt und Lamellen verdunkeln den Raum. Für einen Snack zwischendurch geht es sodann in die voll ausgestattete Küche des Studios, wo über ein Gira Bedienpanel ganz nebenbei der Energieverbrauch des Kühlschranks abgelesen werden kann. Und sollte jemand an der Tür des Showrooms klingeln, kann man über die „Gira Türkommunikation“ auf einem Display sehen, wer vor der „Haustür“ steht. Über das Zentralgerät „Revox M51“ lassen sich Beleuchtungsszenarien und Audiolandschaften in bis zu 32 Räumen steuern. Möglich macht‘s das KNX System, das alle Daten der Haustechnik über einem Server zusammenführt. „Insbesondere komplexe Lösungen können wir im Showroom gut präsentieren – die Funktionen lassen sich einfacher verstehen, wenn man sie selbst ausprobieren kann.“, erklärt Jürgen Ludwig das Konzept der Multirooms. Die Studios sind aber mehr, als nur Showrooms zum Hören, Sehen und Anfassen: Sie bieten auch eine Plattform für alle Gewerke, die hier Inspiration finden, sich untereinander austauschen und auch von Systemintegratoren beraten lassen können. Insgesamt gibt es über dreißig Gira Revox Studio Partner mit Standorten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Italien.

www.gira-revox-studios.de

Hören, sehen, anfassen: das High-Tech-Studio in München.
Studio München: Über den „Gira Control Client 19“ lässt sich intuitiv die gesamte Haustechnik steuern.
Alles im Blick: Die komplexen Gebäudetechnik-Komponenten können mit dem „Gira Control Client 19“ schnell erfasst werden.
Das Studio in Essen im Stadtteil Fintrop wird von der Familie Beinert betrieben, die sich auf Unterhaltungselektronik spezialisiert hat.
Studio im Sauerland: Edle Holzfußböden und helle Flächen machen das Ausprobieren der Technik zum Genuss.
Gira hat in Kooperation mit Revox über 30 Studios in Deutschland, der Schweiz und Italien stilvoll eingerichtet, wie hier in Leipzig. Alle Fotos © Ulrich Beuttenmüller für Gira
Technik in formvollendeter Ästhetik: Das Münchner Studio mit einem Teil des Gira Schalterprogramms und der Türkommunikation.
Studio Berlin-Wildau: In der umgebauten Scheune werden Entertainment und Wellness-Lösungen präsentiert, vernetzt über das KNX System.
Im Studio in Frankfurt entschied man sich für strahlend weiße Präsentationsflächen, die die Produkte so richtig in Szene setzen.
Clevere Liaison: Im „Wohnzimmer“ in Essen kann man es sich vor dem Fernseher gemütlich machen und ganz nebenbei die allerschönsten Beleuchtungsszenarien genießen.

Produkte

Kataloganfrage

Zum Anfragen eines Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Angebotsanfrage

Zum Anfragen eines Angebots, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Download

Dateiformat Bezeichnung Größe Download
PDF Datenblatt XYZ 356kb
PDF Datenblatt 123 1356kb
DWG-3D Modell 656kb
DWG-2D Querschnitt 256kb