top

DARTS+DIAMONDS

Vorgestellt: BAU 2015, München
Stylepark-ID: 10.1913.00207
Kategorien: Bodenbeläge TeppichbödenTeppichfliesen
Produktbeschreibung

Der Berliner Designer Werner Aisslinger und Vorwerk flooring haben im Kontext der TEXtiles dem Thema Bodenarchitektur nun eine neue Facette hinzugefügt: Aisslingers jüngste Entwürfe erweitern die Formensprache von TEXtiles mit ganz neuen Geometrien und Kombinationsmöglichkeiten. Kunden und Planer können zwischen ruhigen rhythmischen Rapporten oder intensiven grafischen Kompositionen der TEXtiles wählen - die Modularität der Teppichfliesen-Elemente ermöglicht durch einfache Modifikation der Verlegeweise komplett neue Bilder und Farbwelten am Boden.

Das TEXtiles-Fliesenprogramm setzt sich aus acht Vorwerk-flooring-Teppichqualitäten zusammen, die jede in Optik und Haptik einzigartig sind: Im einfarbigen Segment ist die neu entwickelte Tuft-Qualität „Elara“ in 24 Farben, der kurzflorige Glattvelours „Forma“ in 15 Farben, die charaktervolle Frisé-Qualität „Frisea“ in 18 Farben und der Klassiker „Arena“ mit einer glatten und dezenten Melierung in ebenfalls 18 Farben erhältlich. Im Design-Segment sind die Qualitäten „Contura Design“, eine fein gearbeitete Schlinge in „Solution Dyed“-Qualität mit außergewöhnlichen Dessins in sechs Farben sowie der Schlingenteppich „Contura Creation“ in faszinierender Optik und zwölf Farbpositionen vertreten. Die Qualität „Strada“ in sechs Farben – ein fein strukturierter Teppich, der in seiner Musterung an Nadelstreifen erinnert – sowie die „Strada Design“ in zwölf Varianten runden das Design-Sortiment ab. Insgesamt bietet die überarbeitete TEXtiles-Teppichfliesenkollektion jetzt eine Bandbreite von 110 Farbpositionen.

Bereits 2008 brachte Vorwerk mit den Teppichfliesen TEXtiles SL eine bahnbrechende Neuerung auf den Markt: Erstmalig konnte bei der Rückenbeschichtung von Teppichfliesen auf die ökologisch bedenklichen Stoffe Bitumen und PVC verzichtet werden. Diese neue Technologie bescherte dem Produkt die Auszeichung mit dem „Green Label Plus“ und die uneingeschränkte Allergikerempfehlung (Life Balance). Mit der technischen wurde auch eine formale Innovation vorgestellt: Das rechtwinklige Standardraster wurde aufgebrochen und eine Freiform-Fliese vorgestellt, die es in der Form bislang noch nicht gab. Dies eröffnete völlig neue Möglichkeiten und Freiheit im Entwurf der Bodengestaltung, wie die Referenzen der Rabo Bank und Europäischen Zentralbank auf eindrucksvolle Weise zeigen.

Alle TEXtiles Produkte