top

Farbstoffsolarzellen Merck-Konzern in Darmstadt

Stylepark-ID:64.7199.00023
Kategorien: Außenwand / FassadeSicht- und SonnenschutzLamellen
Produktbeschreibung

Colt International hat am modularen Innovationszentrum des Merck-Konzerns ein Sonnenschutzsystem mit integrierter Photovoltaik installiert.

Farbstoffsolarzellen wandeln Licht in elektrische Energie um. Dieses Sonnenschutzsystem mit integrierter Photovoltaik steht für eine überaus gelungene Synergie von Beschattung, Wärmeschutz, Energiegewinnung und Gestaltung.

74 Lamellen erzeugen Strom
Da aus der modernen Architektur Umweltbewusstsein, Funktionalität und Ästhetik nicht mehr wegzudenken sind, rückt solarnachgeführte gebäudeintegrierte Photovoltaik (GIVP) zunehmend in den Fokus der Planer. Insgesamt installierte Colt 74 Photovoltaik-Lamellen zur Erzeugung elektrischer Energie. Die drehbaren Solarzellen-Lamellen erzeugen Strom und sorgen gleichzeitig für Beschattung und Wärmereflexion. Für das modulare Innovationszentrum ein entscheidender Pluspunkt.

Colt Shadovoltaik überzeugt optisch und energetisch
Die Lamellen mit integrierter Photovoltaik überzeugen optisch und energetisch. Es ist übrigens kein Zufall, dass sich Merck für diese Variante von Colt International entschieden hat. Denn die Entwicklung von Farbstoffsolarzellen ist eines der Standbeine des Darmstädter Unternehmens. Die Module am Innovationszentrum wurden von zwei Spin-offs der EPFL Lausanne (Solaronix und g2e) gefertigt – die Elektrolyten steuerte Merck bei. Folgende Argumente überzeugen bei dieser Solartechnik:

1. Im Vergleich zur herkömmlichen Photovoltaik sind langfristig niedrigere Herstellungskosten zu erwarten.
2. Geringere Umweltbelastung bei der Fertigung
3. Bessere Verwertung des Diffuslichtes
4. Erzielung von Teiltransparenzen
5. Unterschiedliche Farben und dadurch eine bessere Akzeptanz bei Planern und Architekten.

Aktuell lassen sich derzeit bereits Wirkungsgrade jenseits von 12 Prozent im Labor reproduzieren, Großanwendungen bewegen sich bei 2 bis 3 Prozent. Die Langzeitstabilisierung steht dabei im Fokus der Entwickler.

Wechselstrom fließt in das hauseigene Merck-Netz
Zum Arrangement zählen 57 Lamellenspalten – daraus resultiert eine Netto-Photovoltaik-Fläche von 56 Quadratmetern, die eine nominelle Peak-Leistung von 1079 Wp (STC) erzeugt. Der dabei erzeugte Gleitstrom wird von fünf modulorientierten Wechseltrichtern des Typs AE-Conversion INV 250-45 in netzkonformen Wechselstrom umgewandelt, von dem wiederum das hauseigene Merck-Netz profitiert. Eine komplexe DC-Verstringung beugt außerdem einer gebäudebedingten Verschattung vor und optimiert die solaren Erträge.

Optimale Beschattung der Arbeitsräume
Die sonnenstandgeführten vertikalen Farbstoffsolar-Lamellen dienen dabei gleichzeitig als Sonnenschutz. In einem aufwändigen Verfahren wurde vor der Installierung die erzielbare Sonnenschutzwirkung ermittelt und die Teiltransparenz der Farbstoffzellen entsprechend justiert. 17 Großlamellen mit einer Höhe von 3,544 Meter und einer Breite von 6,84 Metern sind in geschliffene Edelstahlrahmen integriert und folgen der Sonne von Ost nach West. Damit ist eine optimale Beschattung der Arbeits- und Funktionsräume garantiert. Weiterer Pluspunkt: Trotz Beweglichkeit verschwinden die Verkabelung des Motors und Photovoltaik komplett in der Edelstahlkonstruktion. Abhängig von der Zusatzleistung durch den bifacialen Effekt wird eine Peak-Leistung von 350 bis 500 Wp erwartet.

Ausgetüfteltes elektrisches Konzept
Die Anlagen verfügen über ein ausgetüfteltes elektrisches Konzept. Fein abgestimmtes „Bypass-Dioding“ verhindert Rückströme, was wiederum die Erträge optimiert. Blitzschutz- und Freischalteinrichtungen garantieren maximale Sicherheit. An der Realisierung waren neben Colt International (Planung und Ausführung) folgende Unternehmen beteiligt: Bollinger + Grohmann Ingenieure, ZWP Ingenieure, Topotek 1, Müller-BBM, Kucharzak Fassaden Engineering, Lumen, IGW Ingenieurgruppe Walter.

Eigenschaften
Eigenschaftenmit Öffnungsautomatik
MaterialMetall
FarbenRottöne
 

Hersteller:
Colt, Deutschland

Kataloganfrage

Zum Anfragen eines Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

PDF-Katalog

Zum Anfragen eines PDF-Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Angebotsanfrage

Zum Anfragen eines Angebots, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.