top
Foto: Amit Geron © The Jaffa

Heilige Wurzeln

John Pawson schlägt im Hotel "The Jaffa" in Tel Aviv die Brücke zwischen Tradition und Moderne.
von Anna Moldenhauer | 26.09.2018

Einst ein Vorort der antiken Hafenstadt Jaffa, hat sich Tel Aviv heute zu der drittgrößten Wirtschaftsmetropole im Nahen Osten entwickelt. Tradition und Moderne gehen hier Hand in Hand, der Mut zur Veränderung ist allgegenwärtig. Das die Wandlung auch mit der Bindung an die Wurzeln möglich ist, zeigt das Hotel "The Jaffa". Im 19. Jahrhundert als Klosterschule genutzt und durch einen Anbau ergänzt, erforderte es ein besonderes Gespür für Farben und Stoffe um die Vielfalt der Architekturstile zu zelebrieren und gleichzeitig neue Akzente zu setzen. Aby Rosen, Gründer der RFR Holding und Besitzer des "The Jaffa", wählte den britischen Designer John Pawson für diese Aufgabe aus. Für seine minimalistischen Arbeiten bekannt, setzte dieser angesichts der vielen Strömungen in den beiden Gebäuden ungewohnt stark auf eine kontrastreiche Mixtur aus Form und Farbe: In der Lobby leuchten so die geradlinigen Stahlrohr-Sessel von Shiro Kuramata in sattem Orange, während die verspielten "Botolo"-Stühle mit Samtbezug in Senfgelb, Blau und Rosé von Cini Boeri die Kapelle bevölkern. In den Suiten treffen die voluminösen Pierre Paulin "Elysee" Sessel auf die filigranen Beistelltische "Habibi" von E15. Klassisch wird es in den Restaurants des Hotels mit Holzstühlen von Niels Otto Møller und Thonet.

120 Räume fasst "The Jaffa" insgesamt, zudem zahlreiche gemeinschaftliche Flächen, wie der begrünte Innenhof oder die Lounge in der Lobby. Pawson entwarf eigens hierfür Backgammon-Tische, eine Hommage an das traditionelle Spiel der Kaufleute auf den Märkten der Altstadt. Neben den restaurierten Elementen wie dem Stuck, den Gewölbedecken und Buntglasfenstern wurden auch archäologische Strukturen erhalten: Teils sind die ehemaligen Mauern der Kreuzritterburg aus dem 12. Jahrhundert im Hotel sichtbar. Im Gesamtbild ist "The Jaffa" ein sakraler Bau mit feinen aktuellen Zügen. Dank der starken Präsenz von Naturstein, gewölbten Kolonnaden und vielen Nischen bietet das Hotel mitten in der lebendigen Mittelmeerstadt eine ruhige Atmosphäre, in der es sich mit Blick über den nahen Hafen ganz wunderbar verweilen lässt.

Foto: Amit Geron © The Jaffa
Foto: Amit Geron © The Jaffa
Foto: Amit Geron © The Jaffa
Foto: Amit Geron © The Jaffa
Foto: Amit Geron © The Jaffa

Produkte