top
Auf der Light + Building vom 18. bis zum 23. März 2018 in Frankfurt am Main werden die Weltneuheiten für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation vorgestellt.
Auf der Light + Building vom 18. bis zum 23. März 2018 in Frankfurt am Main werden die Weltneuheiten für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation vorgestellt.
© Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Auf der Light + Building vom 18. bis zum 23. März 2018 in Frankfurt am Main werden die Weltneuheiten für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation vorgestellt.

STYLEPARK x LIGHT + BUILDING 2018
Die Zukunft des Lichts

Vernetztes Licht, OLED, Human Centric Lighting und neue Designlösungen: Die Light + Building, weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik, blickt voraus.
von Anna Moldenhauer | 07.02.2018

Die Zeiten in denen für Beleuchtungskonzepte nur die visuelle Wirkung des Lichts berücksichtigt wurde, sind zum Glück vorbei. Mittlerweile hat man erkannt, dass sowohl die Farbe wie die Temperatur des Lichts starken Einfluss auf die Produktivität, Gesundheit und das Wohlbefinden haben können. "Human Centric Lighting", kurz HCL, nennt sich das Konzept, bei dem die emotionalen und biologischen Auswirkungen der Beleuchtung auf den Menschen berücksichtigt werden. Auf der kommenden Light + Building vom 18. bis zum 23. März 2018 in Frankfurt am Main werden die Weltneuheiten für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation vorgestellt – HCL wird dabei ein wichtiges Thema sein.  

Für den Blick durch das Fernglas dient auf der Light + Building 2018 auch das Trendforum unter dem Titel "Evoke emotions" in Halle 6.1.
Für den Blick durch das Fernglas dient auf der Light + Building 2018 auch das Trendforum unter dem Titel "Evoke emotions" in Halle 6.1.
© Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Für den Blick durch das Fernglas dient auf der Light + Building 2018 auch das Trendforum unter dem Titel "Evoke emotions" in Halle 6.1.

Nicht minder interessant sind die aktuellen Lösungen im Bereich der Technik mit organischen Leuchtdioden, kurz "OLED". Die flächige und energieeffiziente Beleuchtung setzt sich aus Farbstoffmolekülen zusammen und ähnelt darin der Farbe des Sonnenlichts. Mit einer Trägerschicht aus Folie sind die OLEDs neben dem Einsatz auf Bildschirmen auch für die Raumbeleuchtung nützlich. Zudem wurde der Komfort bei den aktuellen Entwicklungen nicht aus den Augen gelassen: Viele Leuchtenmodelle sind in die Hausautomation eingebunden, können individuell ausgerichtet und per App gesteuert werden.  

Für den Blick durch das Fernglas dient auf der Light + Building 2018 auch das Trendforum in Halle 6.1 mit vier Themenfeldern: In diesem Jahr werden unter dem Titel "Evoke emotions" Material- und Produktentwicklungen präsentiert, die Emotionen positiv beeinflussen können. Die Verbindung von Kunst und Design in Form von ungewöhnlichen Leuchtobjekten steht bei "Imagine mutation" im Mittelpunkt. Dem gegenüber bietet "Revive homeliness", klare, unaufdringliche Designs. "Create history" setzt Schönes und Seltenes vergangener Zeiten mit aktueller Technik in Szene und verbindet so historische Anklänge mit der Gegenwart.

Light + Building Messe Frankfurt
Vom 18. bis zum 23. März 2018

Die Verbindung von Kunst und Design in Form von ungewöhnlichen Leuchtobjekten ist ein Trendthema der Light + Building 2018.
Die Verbindung von Kunst und Design in Form von ungewöhnlichen Leuchtobjekten ist ein Trendthema der Light + Building 2018.
© Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Die Verbindung von Kunst und Design in Form von ungewöhnlichen Leuchtobjekten ist ein Trendthema der Light + Building 2018.
Light + Building 2018 - Design Lighting