top
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: David de Larrea Remiro © Olafur Eliasson

Wellenreiter

Im jütländischen Vejle hat der Künstler Olafur Eliasson sein erstes permanentes Gebäude errichtet.
13.06.2018

Der Spielzeughersteller Lego fördert seit einiger Zeit nicht nur die ganz jungen Baumeister, sondern auch die etwas reiferen. Letztes Jahr eröffnete ein Besucherzentrum und Firmenmuseum im dänischen Billund, dass die Architekten von BIG als eine Art gewaltiges Lego-Haus entworfen haben. Nun hat der Künstler Olafur Eliasson im Auftrag der Eigentümerfamilie Kirk Johansen sein erstes Haus errichtet. Das Fjordenhus in Vejle, 30 Kilometer entfernt von Billund, nimmt die Büros von Kirk Kapital, der familieneigenen Vermögensverwaltung, auf.

Eliasson schuf einen expressionistischen Klinkerbau, der ein wirkliches Gesamtkunstwerk darstellt: der Künstler entwarf auch das Mobiliar, die Beleuchtung und verschiedene Kunstwerke, die auf den besonderen Bauplatz Bezug nehmen. Denn das Fjordenhus steht im Vejlefjord und ist mit dem Festland nur durch einen Steg verbunden. Wasser ist deshalb auch das zentrale Thema des Hauses mit seiner wellenförmigen Fassade und Fensterausschnitten in Parabel- und Ellipsenformen.  Eliasson hat das Gebäude aus der Grundfigur von vier sich teils überschneidenden 28 Meter hohen Zylindern geschaffen, deren Umriss durch unregelmäßige konkave Rücksprünge zusätzliche Dynamik erhält. Im Inneren sind die Stockwerke ebenfalls um runde oder elliptische Treppen und Atrien herum organisiert. 

Eliasson kann großzügig mit dem Platz umgehen: Das überhohe Erdgeschoss trägt zu diesem Eindruck ebenso bei, wie die verschiedenen Luft- und Wasserräume, die in die Zylinder eingeschnitten sind und deren einziger Zweck die Ästhetik ist. Das Interieur wird wie der Außenbau in seiner Materialität von den überall verwendeten Ziegeln beherrscht. Die aufwendigen Einbauten und das Mobiliar setzten in jedem Winkel des Hauses das Gesamtkonzept fort, das Eliasson in den sechs Kunstwerken, die er für den Bau geschaffen hat, noch einmal künstlerisch verdichtet hat. 

Das Fjordenhus ist erst der Auftakt für Eliasson architektonische Pläne. Gemeinsam mit dem Architekten Sebastian Behmann hat er 2014 das Studio Other Spaces (SOS) gegründet, dass bereits die Fassade des vielfach preisgekrönten Konzerthauses Harpa in Reykjavik entwickelt hat. Weitere Projekte von Paris bis Addis Abeba sind in Planung. (fap)    

Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson Fjordenhus Vejle Stylepark 18
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson Fjordenhus Vejle Stylepark 19
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson
Olafur Eliasson, Fjordenhus, Vejle, Stylepark
Foto: Anders Sune Berg © Olafur Eliasson