top
Am Hang gebaut - Grace Santorini Hotel von Divercity und mplusm Architekten
26.07.2011

Das 20-Zimmer-Hotel „Grace Santorini" ist in die Felswand eines dreihundert Meter hohen Vulkans in Santorini, Griechenland gebaut. Die architektonische Formensprache der Bungalows und die terrassenförmige Anlage richtet sich nach dem atemraubenden Panoramablick über dem Meer und auf die Kykladeninseln.

Inspiriert wurde der Entwurf der Architekten von Divercity und mplusm von den traditionellen Wohnhöhlen yposkafa spitia (υπόσκαφα σπίτια). Diese höhlenartigen Behausungen mit abgerundeten Wänden und feststehendem Mobiliar wurden aus den Felswänden heraus gegraben und dienten einfachen Fischerleuten als Unterkünfte. Dieser Wohnform folgend ist auch das Hotel überwiegend mit fest installiertem Mobiliar eingerichtet und dabei sehr dezent gestaltet. Handgefertigte Regale und Unterschränke sind in Wandnischen eingepasst. Hell gebürstete Betonböden und mit Kalk getünchte Hauswände sollen an die typischen Dorfbauten erinnern.

www.divercityarchitects.com
www.mplusm.gr
www.santorinigrace.com

Hotel „Grace Santorini“ in Griechenland, gestaltet von Divercity und mplusm Architekten | Alle Fotos © Serge Detalle

Produkte