top

HOTELS
Dornröschen auf Mallorca

OHLAB Architekten haben mit dem Boutique-Hotel "Can Bordoy Grand House & Garden" den einstigen Glanz eines spanischen Altstadtpalais sanft aufgeweckt.
von Anna Moldenhauer | 03.07.2019

Einen Palast aus dem 16. Jahrhundert so zu renovieren, dass der Charme des alten Gemäuers erhalten bleibt und man trotzdem nicht das Gefühl hat, in einem Museum zu übernachten, ist keine einfache Aufgabe. Das Architekturbüro OHLAB hat auf Mallorca für das "Can Bordoy Grand House & Garden" einen historischen Palazzo behutsam in ein exklusives Boutiquehotel verwandelt. Im Palmas Stadtteil La Lonja hat das 2.500 Quadratmeter große Gebäude seinen Platz, genauer gesagt in der "Calle Forn de La Glòria", eine der schmalen Gassen nahe des Hafens. Tritt man vor das Haus ist man nur wenige Schritte von der Plaça de la Drassana entfernt, einem kleinen Platz mit Tapas-Bars, der gegen Abend zum Leben erwacht. Das "Can Bordoy" bietet einen unerwarteten Rückzugsort in der Altstadt von Palma: Hinter den Mauern des Palastes erwartet der größte Privatgarten der Stadt als grüne Oase seine Besucher. Fernab des Stimmengewirrs der Gassen kann man hier am Pool entspannen, während die zahlreichen Bäume angenehmen Schatten spenden. Warmes Licht aus vielen kleinen Leuchten erhellt den Hof am Abend und bietet so eine harmonische Kulisse für ein ausgedehntes Dinner.

Im Gebäude nimmt man indes auf feinem Samt Platz, der perfekt mit Oberflächen aus Messing und einer Auswahl von Antiquitäten harmoniert. Sanfte Kontraste setzt Jaime Oliver von OHLAB mit aktuellen Designs: Leuchten, unter anderem von Bocci, Artemide, Poulsen oder Flos sowie Mobiliar von Ligne Roset, Arper, Frederica oder Moroso schaffen einen zeitgenössischen Bezug, ohne zu sehr aus der historischen Kulisse herauszutreten. Abgerundet wird das romantische Flair mit kristallenen Kronleuchtern und einer verwunschenen Innenraumbegrünung. Die Kombination aus Alt und Neu setzt sich in den 24 Zimmern des Boutique-Hotels fort: Schwere Samtvorhänge dienen als Raumteiler, opulente Kopfteile der Betten aus Walnussholz gehen im Bad in Flächen aus Marmor über und schließen mit Stuck an den Decken. Für die perfekte Wohlfühlatmosphäre darf man in einer freistehenden Badewanne entspannen. Wem das nicht ausreicht, der findet im Spa des Hotels Ruhe und wohltuende Anwendungen. Ein Highlight des Hotels wartet zudem auf dem Dach entdeckt zu werden: Von der Dachterrasse mit kleinem Pool hat man einen schönen Blick über die Altstadt und auf die Kathedrale "La Seu", dem Wahrzeichen von Palma.

Kontakt Hotel

Forn de la Gloria 14
07012 Palma de Mallorca, Spanien

+34 871 871 202

Architektur & Design

Produkte