top
Bang&Olufsen Beosound Edge, Michael Anastassiades, Stylepark
© Bang & Olufsen

Trommelwirbel

Bang & Olufsen hat auf der IFA 2018 einen beeindruckend ästhetischen Lautsprecher von Michael Anastassiades vorgestellt.
von Fabian Peters | 12.09.2018

Äußerste Reduktion auf geometrische Grundformen, Perfektionismus und Materialverliebtheit – das sind die Konstanten im Werk von Michael Anastassiades. Dabei balanciert er ständig auf dem schmalen Grat zwischen Design und Kunst. Für Bang & Olufsen hat der Londoner Designer nun den kabellosen Lautsprecher "Beosound Edge" entworfen, der sowohl durch seine Form als auch durch seine Technik verblüfft. Anastassiades hat ihn als eine aufrechtstehende Trommel gestaltet, die gebogene Seitenwand besteht aus poliertem Aluminium, die Schallmembranen sind mit mattschwarzem Textil abgedeckt. 

Die Bedienung ist ebenso simpel wie raffiniert: Bewegungssensoren erkennen, sobald eine Person sich nähert. Dann leuchtet die Touch-Bedienoberfläche auf, für die mikroskopisch kleine Löcher in das Aluminium gelasert werden. Dadurch ist das Bedienfeld nur im aktiven Zustand sichtbar. Die Lautstärke wird verändert, in dem die Lautsprechertrommel vor- und zurückgerollt wird.
Im Inneren des "Beosound Edge" sind einseitig ein leistungsstarker Tieftöner sowie zu beiden Seiten je ein Mitteltöner und ein Hochtöner verbaut. Zur Steigerung der Bassleistung bei hoher Lautstärke dient der neuentwickelte "Active Bass Port". Anastassiades hat den Lautsprecher für zwei verschiedenen Aufstellungsmöglichkeiten im Raum entwickelt: Er kann frei auf dem Boden aufgestellt oder am Aluminiumrahmen an der Wand montiert werden. (fap)

Bang & Olufsen Beosound Edge Michael Anastassiades Stylepark
© Bang & Olufsen
Bang & Olufsen Beosound Edge Michael Anastassiades Stylepark
© Bang & Olufsen
Bang & Olufsen Beosound Edge Michael Anastassiades Styleapark
© Bang & Olufsen