top
Tanz den Boomerang Tango!
von Daniel von Bernstorff | 03.01.2014
Die „Featured Editions“ auf der imm cologne: ein breites Spektrum an Ausdrucksformen, hier „Boomerang Tango“ von Rolf Lieberknecht für VS.

Das „Comeback“ der imm cologne in den letzten Jahren fand seinen kreativen Höhepunkt im Januar 2013 bei den „Pure Editions“ in der neu konzeptionierten Halle 3.2: Das offene und einladende Standkonzept überzeugte die internationale Designszene. Und im Zentrum des Geschehens: die „Featured Editions“.

Auch zur imm cologne 2014 heißt es wieder „Bühne frei“ für die von Stylepark erneut kuratierten „Featured Editions“. Für diese konnten sich alle Aussteller der Halle mit einer Installation bewerben. Stylepark in Zusammenarbeit mit dem Messeteam um Kreativdirektor Dick Spierenburg kuratierte die Auswahl der eingereichten Bewerbungen, bei denen es sich explizit nicht um eine kommerzielle Erweiterung des eigenen Messestandes handelt, sondern um eine künstlerische Intervention und eine experimentelle Zusammenarbeit mit Designern, Künstlern, Architekten oder Grafikern.

Aus 31 Einsendungen von 29 Ausstellern wählte die Jury – Dick Spierenburg (imm cologne), Volker Streckel (Design Post), Frank A. Reinhardt (Design Journalist) sowie Robert Volhard und Daniel von Bernstorff (Stylepark) – 14 Installationen für die Halle 3.2 aus. So viel können wir Ihnen verraten: Es wird ein breites Spektrum an Ausdrucksformen geben, von konzeptionellen und gleichzeitig wirkungsvollen Installationen wie dem „Time Tunnel“ vom Studio Hannes Wettstein für Horgenglarus oder dem „Axor WaterDream“ von Front für Hansgrohe. Spektakuläre Interventionen wie „Pelle Air“ von Lorenz*Kaz für Zeitraum, der Skulptur „Pimped Otto“ von Peter Raacke und Christoph Göttel für Pulpo oder „The ladder Shelf“ von Magnus Ingerstedt für String bis hin zu stilleren, aber nicht weniger kraftvollen Arbeiten wie dem „Boomerang Tango“ von Rolf Lieberknecht für VS, der aus einem dekonstruierten „Boomerang Chair“ von Richard Neutra eine wunderbare Skulptur formt. Nicht zuletzt „Zoom“ von Loris&Livia für Wogg, das ein Element aus einem neuen Regalsystem in den Fokus stellt.

Kleiner, beachtenswerter Tipp am Rande: Begleitend zu den „Featured Editions“ findet am Montag, 13. Januar, um 15:30 Uhr ein Kurzvortrag im Forum „The Stage“ zwischen den Hallen 3 und 2 statt, bei dem das Konzept und die Inszenierungen vorgestellt werden.

MEHR auf Stylepark:

Design als Haltung: Die „Featured Editions“ auf der imm cologne 2013 in Filmen und Gesprächen.
(11. März 2013)

Kreative Inseln im Messetrubel: Die erstmals auf der Messe präsentierten „Featured Editions“ präsentierten ein breites kreatives und künstlerisches Spektrum.
(18. Januar 2013)

Die Jury: Volker Streckel (Design Post), Daniel von Bernstorff und Robert Volhard (Stylepark), Frank A. Reinhardt (Design Journalist) sowie Dick Spierenburg (imm cologne).
„Pelle Air“ von Lorenz*Kaz für Zeitraum.
„Pimped Otto“ von Peter Raacke und Christoph Göttel für Pulpo.
„Time Tunnel“ vom Studio Hannes Wettstein für Horgenglarus.

Produkte