top
© Nora Cammann

imm cologne 2018
Die Architektentasche

Ferdinand Kramer hat für seine Frau Lore eine Handtasche entworfen und selbst gefertigt. Nun hat das Label Tsatsas gemeinsam mit Lore Kramer dieses moderne Stück re-editiert.
23.01.2018

Architekten sind bekanntlich Generalisten: Ob Städte oder Häuser, Inneneinrichtungen oder Möbelstücke, Taschen oder Mode – ein Architekt entwirft in allen Maßstäben. Zumindest einer vom Format wie Ferdinand Kramer. So entwarf er in den 1960er Jahren für seine Frau Lore zwei Handtaschen und ein Abendkleid, weil ihm das nicht gefiel, was auf dem Markt erhältlich war.
 
Nun hat das Frankfurter Taschenlabel Tsatsas auf der imm cologne die "Edition Ferdinand Kramer 1963" im Rahmen der Stylepark Selected Ausstellung vorgestellt. Die Serie basiert auf dem Entwurf von Ferdinand Kramer und ist in enger Zusammenarbeit mit Lore Kramer entwickelt worden. Drei Modelle dieser funktionalen wie eleganten Tasche sind entstanden, die durch ihre Zeitlosigkeit und Flexibilität überzeugen. (as)

© Gerhardt Kellermann
© Gerhardt Kellermann
© Gerhardt Kellermann
© Gerhardt Kellermann