top
Mit unbehandeltem Holz wurde die Inneneinrichtung des Kreativesraumes vom Architekturstudio "Von M" gewollt "roh" gehalten.
Mit unbehandeltem Holz wurde die Inneneinrichtung des Kreativesraumes vom Architekturstudio "Von M" gewollt "roh" gehalten.
© VON M
Mit unbehandeltem Holz wurde die Inneneinrichtung des Kreativesraumes vom Architekturstudio "Von M" gewollt "roh" gehalten.

Das Büro für Zwischendurch

Das Architekturstudio "Von M" hat im Münchner Glockenbachviertel ein großzügiges Apartment in ein offenes Arbeitsatelier verwandelt.
von Anna Moldenhauer | 26.09.2017

Für frischen Wind bei der Arbeit sorgt "Out of office" mit flexiblen Raumkonzepten und einem Mix aus Funktion und Wohnlichkeit. Diese zwei Faktoren lagen auch der Gestaltung des Lofts in der Münchner Innenstadt zugrunde. Zentrales Element in dem vom Architekturstudio "Von M" eingerichteten Apartment mit Terrasse sind zwei fahrbare Möbelwände, die eine individuelle Raumeinteilung zulassen. Je nach Aufgabe und Arbeitssituation kann die 180 Quadratmeter große Fläche so schnell und effizient nutzbar gemacht werden. Die Möbelwände haben es in sich: Ausgestattet mit klappbaren Elementen, integrierten Bildschirmen und Flächen mit magnetischem Tafellack fungieren sie vom Stehtisch bis zur Präsentationswand. Dazu sind die Räume mit einem Soundsystem und einer Küche ausgestattet.

Das offene Grundkonzept lässt für die Nutzung der Räume viel Spielraum, sei es vom Rückzugsraum für konzentrierte Einzelarbeit über Workshops bis zum Fotoshooting. Der Look der Inneneinrichtung und der gitterförmigen Multifunktionswand ist dabei gewollt "roh" – helles, unbehandeltes Holz, Paletten als Basis für eine Loungeecke, Hocker aus Kork. Statt viel Textil und sleekem Chic schaffen im Arbeitsatelier natürliche Materialen und ungeschönte Transparenz funktionale Gemütlichkeit und eine offene Atmosphäre. Der Kreativraum kann ab 800 Euro für bis zu fünf Stunden Nutzung gemietet werden.

© VON M
© VON M
© VON M
© VON M
© VON M
© VON M
© VON M
© VON M

Produkte