top
Der "Original Classic Acapulco Chair", produziert in Handarbeit, zeigt sich mit viel Leichtigkeit und Eleganz.
Foto: Daniel Caja © Acapulco Design
Der "Original Classic Acapulco Chair", produziert in Handarbeit, zeigt sich mit viel Leichtigkeit und Eleganz.

Der Jet Set zieht nach innen

Acapulco Design verhilft einem Midcentury-Klassiker mit traditionellem mexikanischen Handwerk und frischen Ideen zu neuem Glanz.
von Anna Moldenhauer | 28.01.2019

Wie und wo der Acapulco Chair erfunden wurde, weiß niemand so genau. Viele Mythen ranken sich um den Ursprung des beliebten Outdoor-Sessels mit Metallgestell und Schnurbespannung. Die Lieblingsgeschichte von Benjamin Caja, Gründer von Acapulco Design, dreht sich um einen Bäcker, der einst sein Brot in Körben aus Kunststoffseilen transportierte. Eines Tages kam dieser auf die Idee, dass sich auf der Bespannung doch sicher auch ganz herrlich sitzen ließe – der Rest ist Legende. In den Fünfziger und Sechziger Jahre war der mexikanische Badeort Acapulco an der Pazifikküste der In-Treff des Jet-Sets. Rock 'n' Roll Legende Elvis Presley und die italienische Film-Diva Sophia Loren sind nur zwei berühmte Gäste, die auf Acapulco Chairs an exquisiten Cocktails nippten. Der Glamour dieser Zeit haftet dem Stuhl bis heute an. Die uneingeschränkte Beliebtheit des Designs hat seitdem leider auch zahlreiche Modelle auf den Markt gespült, deren Qualität und Ästhetik zu wünschen übriglassen. Das "Gegenmodell" produziert seit 2015 ein kleines Familienunternehmen aus München: Benjamin Caja bringt die handgefertigten Modelle direkt aus Mexiko nach Deutschland. "Mexiko hat eine starke handwerkliche Tradition und es gehört zu unserer Philosophie, diese herauszustellen", sagt er. 

Für Gelassenheit am Esstisch entwickelte Caja zusammen mit der Münchner Designagentur HANSANDFRANZ den Freischwinger AD-1 Dining Chair mit Kufengestell.
Foto: Daniel Caja © Acapulco Design
Für Gelassenheit am Esstisch entwickelte Caja zusammen mit der Münchner Designagentur HANSANDFRANZ den Freischwinger AD-1 Dining Chair mit Kufengestell.

Caja wollte in seiner Weiterentwicklung das Grundkonzept des berühmten Midcentury-Klassikers beibehalten. Der "Original Classic Acapulco Chair", produziert in Handarbeit, zeigt sich so mit viel Leichtigkeit und Eleganz. Eine günstige Herstellung auf dem asiatischen Kontinent kam für ihn dabei nicht in Frage: "Ich möchte den Stuhl nicht seiner Seele und Geschichte berauben. Der Hersteller, mit dem ich in Mexiko zusammenarbeite, fertigt die Stühle seit Generationen. Da spürt man die Erfahrung und die Liebe zum Produkt", sagt er. Begeistert von dem besonderen Design des Stuhls, beschloss Benjamin Caja, diesen in einer Materialvariante mit Leder in den Innenraum einziehen zu lassen. "Mit seiner Ästhetik und seinem Komfort war der Acapulco-Chair für mich immer mehr als nur ein Gartenmöbel", so Caja. Basierend auf dem Ursprungsdesign des Acapulco Chairs baute er eine ganze Produktfamilie auf: Das bisherige Farb- und Materialspektrum wurde erweitert und um monochrome Modelle ergänzt, bei denen Gestell und Bespannung synchron gehen. Auf dem Rocking Chair träumt man sich so statt auf drei oder vier Füßen schaukelnd in die schillernde Welt des alten Hollywoods. Für Gelassenheit am Esstisch entwickelte Caja zusammen mit der Münchner Designagentur HANSANDFRANZ den Freischwinger AD-1 Dining Chair mit Kufengestell. Und einen frischen Akzent in jedem Stuhlensemble bietet der "Acapulco Design Hocker".

Mit Blick auf die Nachhaltigkeit seines Produkts setzt Caja bei allen Produkten auf elastischen Kunststoff, der frei von Phtalaten, Schwermetallen sowie UV beständig ist. Zudem sind ihm faire Arbeitsbedingungen vor Ort und die Achtung des Handwerks wichtig. "Die Authentizität ist ein entscheidender Teil unserer Erfolgsgeschichte. Wir wollen nicht zu schnell wachsen und immer den Überblick haben, welche Produkte in unserem Sortiment zu sehen sind", resümiert er. Für die kommende internationale Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt am Main wartet Benjamin Caja mit einer Premiere auf und präsentiert die 4 Fuß-Variante des Freischwingers, den AD-4. 

Acapulco Design auf der Ambiente in Frankfurt am Main:
8.-12 Februar 2019, Halle 8, Stand E13

Benjamin Caja bringt die handgefertigten Modelle des Acapulco-Chairs direkt aus Mexiko nach Deutschland.
Foto: Daniel Caja © Acapulco Design
Benjamin Caja bringt die handgefertigten Modelle des Acapulco-Chairs direkt aus Mexiko nach Deutschland.
Das Grundkonzept des berühmten Midcentury-Klassikers sollte in der Weiterentwicklung beibehalten werden.
Foto: Daniel Caja © Acapulco Design
Das Grundkonzept des berühmten Midcentury-Klassikers sollte in der Weiterentwicklung beibehalten werden.
Mit Blick auf die Nachhaltigkeit seines Produkts setzt Acapulco Design bei allen Produkten auf elastischen Kunststoff, der frei von Phtalaten, Schwermetallen sowie UV beständig ist.
Foto: Daniel Caja © Acapulco Design
Mit Blick auf die Nachhaltigkeit seines Produkts setzt Acapulco Design bei allen Produkten auf elastischen Kunststoff, der frei von Phtalaten, Schwermetallen sowie UV beständig ist.
Um den Ursprung des beliebten Outdoor-Sessels mit Metallgestell und Schnurbespannung ranken sich zahlreiche Mythen.
Foto: Daniel Caja © Acapulco Design
Um den Ursprung des beliebten Outdoor-Sessels mit Metallgestell und Schnurbespannung ranken sich zahlreiche Mythen.

Produkte