top

Holistische Geometrie

David Thulstrup hat mit dem "Chimney House" in Kopenhagen eine ehemalige Pumpstation aus dem Jahr 1902 zu einem höchst exklusiven Ferienhaus umgebaut.
von Anna Moldenhauer | 12.07.2019

Das "Chimney House", benannt nach seinem 35 Meter hohen Schornstein, ist nach dem "Vipp Loft" im Kopenhagener Stadtteil Islands Brygge das zweite Hotelprojekt, das David Thulstrup für das dänische Designunternehmen Vipp realisiert. Das ehemalige Pumpwerk ist ein roter Backsteinbau mit neogotischem Dekor. Thulstrup erhöhte das zuvor einstöckige Gebäude um eine zweite Etage. Durch ihre schwarze Verkleidung setzt sich diese deutlich vom Bestand ab. Die großen Rundbogenportale wurden zu Fenstern. Diese und ein großes Oberlicht lassen viel Tageslicht in die Innenräume. Hier zählen klare Linien, die stark geometrisch wirken und den Räumen aus jedem Blickwinkel eine hohe Instagrammability verleihen. Verbunden sind die zwei Geschosse mit einer markanten Stahltreppe samt schwarzem Finish, während das kalkgewaschene Mauerwerk und der Terrazzofußboden aus Kieselsteinen in Grautönen gehalten sind. Tiefschwarz ist generell die dominanteste Farbe des Interieur Designs, sei es in Form der Treppe, der Accessoires aus dem Hause Vipp, der Türen aus Metall oder der pulverbeschichten Stahl-Modulküche in Graphit im Essbereich.

Farbtupfer setzen hingegen ausgesuchte Design- und Kunstobjekte, wie die organischen Sitzmöbel "Pumpkin" von Pierre Paulin für Ligne Roset oder Stoffe von Kvadrat für Kissenbezüge und Vorhänge. Viele Details, wie die fünf Meter lange, futuristische Pendelleuchte aus gestapelten Plexiglasscheiben im Treppenauge, entwarf das Studio David Thulstrup speziell für die Innenarchitektur des Gebäudes. Insgesamt 200 Quadratmeter Wohnfläche bei einer Raumhöhe von teilweise neun Metern bietet das Gebäude. David Thulstrup hat die Fläche in zwei Schlafzimmer, einen Essbereich und ein Wohnzimmer unterteilt. Die Übergänge sind dabei fließend und lassen eine flexible Nutzung zu. 2.000 Euro beträgt der Preis für den Mindestaufenthalt von zwei Nächten. Zudem stehen die meisten Möbel zum Verkauf, so dass man sich auch ein Stück der Thulstrup-Ästhetik in die eigenen vier Wänden mitnehmen kann.