top
Pauline Deltour Bean Turn Stylepark
© Pauline Deltour

Am Drücker

Ein Türdrücker von Pauline Deltour in der ersten Kollektion des neuen Herstellers Turn.
von Fabian Peters | 10.10.2018

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr erweist sich Pauline Deltour als Meisterin der Metallgestaltung. Und bereits zum zweiten Mal ist es eine neue Marke, die mit diesem Entwurf Premiere feiert. In Mailand zeigte Fucina in seiner Premierenkollektion Pauline Deltours elegant geschwungenes Metall-Sideboard "356", bei dem sich die Designerin von dem gleichnamigen Porsche-Modell inspirieren ließ. Und nun feiert "Bean" Premiere, der erste Türdrücker, den Deltour entworfen hat. 

Produziert wird "Bean" von dem 2017 gegründeten Unternehmen Turn aus Singapur. Turn tritt mit dem Anspruch an, Türdrücker mit völlig neuen Komfortmerkmalen zu entwickeln und anzubieten. Inspiriert von Soft-Close- und Dämpfer-Funktionen an Schubladen und Schranktüren, hat der Hersteller eine Mechanik entwickelt, die die Klinke nicht abrupt zurückschnellen, sondern sanft und leise wieder in die Ausgangsposition gleiten lässt. 

Nicht nur der technische, auch der gestalterische Anspruch ist hoch. Deshalb hat man neun renommierte Designer und Studios um Entwürfe gebeten, darunter Claesson Koivisto Rune, Norm Architects und Snøhetta. Deltour hat dem Handgriff ihres Entwurfs "Bean" einen Bohnen- oder nierenförmigen Querschnitt gegeben, der ein besonders angenehmes Greifgefühl erzeugen soll. Von vorn gesehen streng und reduziert, verleiht die ungewöhnliche Form dem Türdrücker in der Seitenansicht einen Hauch von Extravaganz.   

Pauline Deltour Bean Turn Stylepark
© Pauline Deltour
Pauline Deltour Bean Turn Stylepark
© Pauline Deltour