top

Rapunzel in der Zuckerwatte

Das Designstudio Sergio Mannino hat den New Yorker Flagship Store einer Marke für hochwertige Haarverlängerungen in einen soften Influencertraum verwandelt.
von Anna Moldenhauer | 17.08.2020

Retaildesign, das wie optischer Wellness wirkt, gehört zu den Spezialitäten des multidisziplinären Designstudios Sergio Mannino – auch dank ihres Gespürs auffällige Farben und Muster harmonisch zu kombinieren. Für den Flagship Store der US-Marke "Glam Seamless", die sich auf hochwertige Haarverlängerungen spezialisiert hat, haben die Designer Sergio Mannino und Martina Guandalini im New Yorker Stadtteil SoHo ein Interiordesign mit hoher Instagramability geschaffen: Eine verglaste Front lässt den Friseursalon schon vor dem Betreten zum Diorama werden und gibt einen ersten Blick frei auf den Regenbogen aus sanften Abstufungen in Rose, Pfirsich, Koralle, Orange, Rot und Pink, der die Gäste durch die Räume begleitet. Vom Eingang ab in den Tönen dunkler, wird so über die Wandfarbe eine Tunnelwirkung erzeugt, die den Blick wie in einen glamourösen Kaninchenbau hineinzieht.

Nur 92 Quadratmeter misst die Ladenfläche, verteilt auf zwei schlauchförmigen Ebenen. Durchgänge mit Halbrundbögen verbinden diese miteinander, eine Form, die sich bei den Spiegeln wiederfindet. Zahlreiche weiße Spots an der Decke sorgen für eine Beleuchtung wie auf dem Laufsteg. Dank der vielen indirekt beleuchteten Flächen und den weiß gefliesten Böden werden die beiden Räume optisch vergrößert. Während die Kunden im Handumdrehen lange Haare bekommen, darf die Begleitung auf "Circus"-Poufs mit Samtbezug von Normann Copenhagen Platz nehmen. Eine Innenarchitektur die süßer Zuckerwatte gleicht, zugeschnitten auf die überwiegend junge Kundschaft der Marke und gekrönt von Akzenten in Marmor und Gold – wie beim Finish der Barstühle von Erickson Aesthetics. Die Balance zum Pompösen setzt mit einer erfrischend geometrischen Strenge das weitere Mobiliar: Schnörkellose, maßgeschneiderte Frisiertische, Wandregale und Hängesideboards in Weiß und Platten aus farblosen Glas. Zudem sorgen auf den Böden zwischen den Ebenen terrakottafarbene Hexagonfliesen mit strahlenförmigen Verlegemustern für einen angenehmen Kontrast. Dieser gipfelt im Sanitärraum angesichts einer floralen Tapete mit auffälligen Blättermuster in Grün. Der Name der Marke sowie der Slogan "Make every day Glamorous" strahlt derweil sanft in pastellfarbener Neonschrift. Ein kleines, aber feines Stück Interiordesign-Glamour für werdende Rapunzel.

Martina Guandalini und Sergio Mannino