top
Standkonzept "Slot" von Stefan Diez mit Stoff "Nitto" von Alfredo Häberli für Kvadrat

imm cologne 2020
Gut beschirmt

Stefan Diez hat zur imm cologne 2020 die Ausstellung von Kvadrat in der Designpost mit einem Wirbel aus Schirmflächen umschlossen. Die Hauptrolle spielt bei seiner raffinierten Konstruktion Alfredo Häberlis neuer Stoff "Nitto".
von Anna Moldenhauer | 20.01.2020

"Slot" nennt Stefan Diez die komplexe Installation, die wie ein Baukastensystem aus einzelnen Sechsecken zusammenfügt ist. Die eindrucksvolle, geometrische Kuppel, die sich an einigen Stellen bis zum Boden zieht, ist aus dem neuen Stoff "Nitto" von Alfredo Häberli genäht. Insgesamt drei Stoffe stellt Häberli aktuell für Kvadrat vor und in "Nitto" steckt eine Besonderheit, die man erst auf den zweiten Blick sieht: Der Stoff ist gestrickt, nicht gewebt. Dadurch ist er höchst elastisch und somit prädestiniert, um mit ihm Möbelstücke wie Sofas oder Poufs zu beziehen. Leichtigkeit ist Alfredo Häberli in seinen Entwürfen wichtig, und so kommen bei "Nitto" zwei unterschiedlich farbige Fäden zusammen, die das Textil leicht schimmern lassen. Mit Fiberglasstäben auf die schirmähnliche Struktur gespannt, umschloss diese im Verbund den Stand von Kvadrat in der Designpost. "Kvadrat bringt als Haus- und Hoflieferant der Branche vieles unter eine Decke, daher ist die Installation auch ein wenig humorvoll gemeint", so Stefan Diez. Mit den im Wechsel nach außen und innen gewölbten Schirmen überdachte "Slot" auf spielerische Art und Weise den "Designzirkus" und machte die Qualität und besondere Tiefe des Stoffes sehr anschaulich von beiden Seiten erlebbar. Teils vor die bodentiefen Fenster der Designpost gespannt, drang zudem das Tageslicht sanft durch das lichtdurchlässige Gewebe und ließ die Farben zusätzlich leuchten.

Die Entwicklung der zweifarbigen Struktur war für Alfredo Häberli eine Herausforderung, denn "erst wenn der Stoff fertig gestrickt ist, sieht man die finale Mixtur der Farben", so der Designer. Mit 16 Farbkombinationen bietet Kvadrat "Nitto" zukünftig an. Stefan Diez hat für seine Schirme aus dieser Palette zwei Farben herausgesucht, ein strahlendes Blau und ein sanftes Gelb, das ins rötliche changiert. Auch nach der imm cologne 2020 muss für "Slot" die Show noch lange nicht vorbei sein: Als flexibles System gedacht, lässt sich die Installation komplett in ihre Bestandteile aus Schrauben, Stangen und Stoffflächen zerlegen und jeder anderen Architektur anpassen. "Die komplette Konstruktion passt in einen VW Golf", so Stefan Diez.

Alfredo Häberli (links), Stefan Diez

Produkte