top
Zwölf urbane Gartenutensilien
08.05.2013

Städter entdecken sie gerade wieder, die Liebe zum Garten. Magazine feiern die nicht ganz neue „Landlust“ und Projekte wie Urban Gardening bemühen sich in Großstädten wie London oder Berlin um ein Stück Grün im tristen Grau der Metropolen. Dass Töpfe und Beete nicht mehr wie bei Großmuttern ausschauen, ist klar. Ob Pflanzkübel im Kubus-Design, edle Blumenkästen oder hängende Mini-Tröge – alles erfüllt seinen Zweck, hat aber Stil. Und viele Gefäße der neuen Generation sind sogar multifunktional. Gemäß der Regel: Erst pflanzen, dann hinsetzen!

„Green Pads“, Luca Nichetto für Offecct, 2011, Material: Aluminium

› weitere Informationen
id für Vondom, 2011, Material: Kunststoff

› weitere Informationen
Goethals, Koen Baeyens und Basile Graux für Extremis, 2009, Material: Holz, verzinkter Stahl, Polyester

› weitere Informationen
olor:white;" href="http://www.stylepark.com/de/nola/willow" target="_blank">› weitere Informationen
ec für Teracrea, 2007, Material: Terracotta, Nylon, lackierter Stahl

› weitere Informationen
r für Ligne Roset, 2013, Material: Emailliertes Steingut, Lerchenholz

› weitere Informationen
hite;" href="http://www.stylepark.com/de/pedrali/kado" target="_blank">› weitere Informationen
duziert wird.

„Plant Cup”, Gitta Gschwendtner für Thorsten van Elten, 2005, Material: Keramik

› weitere Informationen
U”, Stefan Diez für Flora, 2008, Material: Faserzement mit Drahtgeflecht

› weitere Informationen
r />„Green Pedestals“, Front für Offecct, 2011, Material: Lackiertes Metall

› weitere Informationen
r Conmoto, 2008, Material: Stahl, verzinkt und pulverbeschichtet

› weitere Informationen

Produkte