top
In diesem Jahr zeigt sich die ISH vom 11. bis zum 15. März in einem frischen Anstrich und überrascht mit zahlreichen Umstrukturierungen.
Foto: Pietro Sutera © Messe Frankfurt Exhibition GmbH
In diesem Jahr zeigt sich die ISH vom 11. bis zum 15. März in einem frischen Anstrich und überrascht mit zahlreichen Umstrukturierungen.

STYLEPARK x ISH 2019
Bunter Strauß, neu gesteckt

Die ISH in Frankfurt am Main stellt sich in diesem Jahr strukturell neu auf.
von Anna Moldenhauer | 07.02.2019

Wasser und Energie bilden auf der ISH in Frankfurt am Main, der Weltleitmesse für Wasser, Wärme und Klima, traditionell den Schwerpunkt. In diesem Jahr zeigt sich die ISH vom 11. bis zum 15. März in einem frischen Anstrich und überrascht mit zahlreichen Umstrukturierungen. Als Partnerland tritt nach Polen und der Türkei dieses Mal Frankreich auf den Plan. Los geht es nun ein wenig früher: Statt mit dem bisherigen Start am Dienstag können die Fachbesucher direkt zum Montag in die Hallen strömen. Die geänderte Folge schenkt den Gästen einen Tag extra – und der ist auch nötig: Über 2.400 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren sich in Kürze auf der internationalen Sanitär-, Heizungs-, und Klimamesse. Zudem ergeben sich räumlich einige Änderungen: Dank des Neubaus der Halle 12 bietet die ISH mehr Platz für zukunftsweisende Produkte. In diesem Zuge wurde die Umverteilung genutzt, um die thematische Verteilung auf der Messe neu zu bündeln. Inhaltlich darf man sich so bereits jetzt auf eine klarere Struktur und spannende Inhalte innerhalb der traditionellen Schwerpunkte ISH Water und ISH Energy freuen. ISH Water bietet beispielsweise intelligente Wasser-Management-Systeme, Lösungen für eine nachhaltige Trinkwasserreinigung und praktische Ideen für den Themenbereich Pflegebad. Dazu kommen nachhaltige Sanitärlösungen und ein Ausblick auf die Welt des aktuellen Baddesigns. Der Bereich ISH Energy setzt unter anderem den Fokus auf die Digitale Heizungstechnik, moderne Heizsysteme, Heizen mit Holz und eine perfekte Raumluftqualität. Auch die Thematik Smart Building gewinnt weiter an Fahrt: Unter anderem zeigt das Internet of Things (IoT) in Verbindung mit dem Building Information Modeling (BIM) zahlreiche Anwendungsbeispiele. 

Inhaltlich darf man sich bereits jetzt auf eine klarere Struktur und spannende Inhalte innerhalb der traditionellen Schwerpunkte ISH Water und ISH Energy freuen.
Foto: Pietro Sutera © Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Inhaltlich darf man sich bereits jetzt auf eine klarere Struktur und spannende Inhalte innerhalb der traditionellen Schwerpunkte ISH Water und ISH Energy freuen.

Unterteilt in die drei Felder selection@ISH, skills@ISH und career@ISH rundet ein umfangreiches Rahmenprogramm das Angebot der Fachmesse ab. In der Sonderschau "Pop up my Bathroom" im Foyer der Halle 4.0 wird es bunt: Zu den gewohnt zurückhaltenden Tönen ziehen satte Farben in das Badezimmer ein, in Form von abwechslungsreicher Sanitärkeramik über Armaturen, Badmöbel und Fliesen. Parallel präsentiert der Wettbewerb Design Plus in Kooperation mit dem Rat für Formgebung im Foyer der Halle 4.2 innovative Produkte, die eine optimale Verbindung von Nachhaltigkeit, Ästhetik und Funktionalität aufweisen.

Im Bereich der Weiterbildung offeriert das Begleitprogramm der ISH in den Feldern skills@ISH und career@ISH zahlreiche Seminare und Vorträge. Für eine mobile Navigation auf der Messe steht die kostenlose ISH Navigator App als Orientierungshilfe mit detaillierter Veranstaltungsübersicht und interaktivem Geländeplan den Gästen zur Seite. Wer die persönliche Kommunikation bevorzugt, kann sich den täglich stattfindenden Messerundgängen anschließen. Und wer genau hinschaut, dürfte obendrein eine starke Veränderung im allgemeinen Erscheinungsbild der ISH bemerkt haben: Das Key Visual zeigt sich wesentlich klarer und zielgruppenspezifischer als bisher.


ISH
Messegelände Frankfurt am Main
11. bis 15. März 2019

Öffnungszeiten:
11. bis 14. März 2019: 9 – 18 Uhr
15. März 2019: 9 – 17 Uhr (Publikumstag)

Über 2.400 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren sich in Kürze auf der internationalen Sanitär-, Heizungs-, und Klimamesse.
Foto: Pietro Sutera © Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Über 2.400 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren sich in Kürze auf der internationalen Sanitär-, Heizungs-, und Klimamesse.